25. April 2017 Anika Raisch

Meck­len­burg-Vorpom­merns Minis­ter­prä­si­dent Erwin Selle­ring besucht FERCHAU und RST Rostock auf der Hannover Messe

„RST ist eines der wichtigsten Unternehmen der Luft- und Raumfahrtindustrie in Mecklenburg-Vorpommern.“

Der Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern, Erwin Sellering (SPD), hat am Montag die RST Rostock System-Technik GmbH auf dem Gemeinschaftsstand mit der FERCHAU Engineering GmbH auf der Hannover Messe besucht. Die RST feiert in diesem Jahr ihr 40-jähriges Bestehen und gehört seit 2015 zur FERCHAU AVIATION Group. Zuvor war RST Rostock über 20 Jahre lang Teil der Airbus-Gruppe. Das Unternehmen hat 2016 einen Umsatz von 16,4 Mio. Euro erwirtschaftet und beschäftigt am Standort Rostock über 150 Mitarbeiter.

Martin Sauerschnig, COO (Chief Operating Officer) von RST Rostock, freute sich über den Besuch und die damit verbundene Anerkennung: „Seit über 40 Jahren ist unser Unternehmen am Standort Rostock tätig. Über die Jahre haben wir uns zu einem wichtigen, flexiblen und zuverlässigen Partner der internationalen Luft- und Raumfahrtindustrie entwickelt. Es ehrt uns sehr, dass Herr Ministerpräsident Sellering uns seine Aufwartung macht und sich über die aktuellen Projekte sowie die zukünftigen Strategien des Unternehmens informiert.“

Ministerpräsident Sellering betonte nach den Gesprächen die Bedeutung von High-Tech-Unternehmen wie RST für die Wirtschaft des Bundeslandes: „RST ist eines der wichtigsten Unternehmen der Luft- und Raumfahrtindustrie in Mecklenburg-Vorpommern. Ich freue mich sehr, dass sich RST Rostock und FERCHAU Engineering stark auf der Hannover Messe präsentieren.“

Martin Sauerschnig bekräftigte auch die Standortzusage an Rostock: „Der Standort Rostock bietet vielfältige Vorteile: Die räumliche Nähe zu Hamburg und damit zu Airbus, die Ansiedlung weiterer Luftfahrtunternehmen in Mecklenburg-Vorpommern, die hervorragenden Verkehrsanbindungen durch den Seehafen und den Flughafen Rostock-Laage sowie das Messe- und Kongresszentrum.

Natürlich haben wir mit einem gewissen Fachkräftemangel zu kämpfen, dem wir aber verstärkt durch zahlreiche Rekrutierungsmaßnahmen wie die Begleitung von Master- und Bachelorarbeiten und der Bereitstellung von Ausbildungsplätzen sowie einer engen Zusammenarbeit mit den Universitäten in Rostock und Greifswald begegnen.“

RST ist in zahlreichen nationalen und internationalen Luft- und Raumfahrtprogrammen involviert. Als Mitglied der FERCHAU Aviation Gruppe unterstützt das Unternehmen als „First Tier Supplier“ Airbus in allen Flugzeugprogrammen. Es liefert vielfältige Entwicklungslösungen im Bereich Kabinenausstattung und Kabinenelektronik sowie deren kundenspezifische Anpassungen. Auch unterstützt RST seine Kunden beim Handling spezieller luftfahrtspezifischer Prozesse, Methoden und Tools sowie im technischen Change- und Konfigurationsmanagement.

Im Bereich Software entwickeln mehr als 30 Spezialisten Applikationen für die Modellierung, Simulation und Datenverarbeitung. Außerdem validieren und verifizieren die zertifizierten Informatiker Software entsprechend den gültigen Vorschriften der Luft- und Raumfahrt. RST beliefert die Kunden in der Raumfahrt mit mechanischen und elektrischen Bodenanlagen. Für die Produktion und Wartung von Avionik- und Kabinen-Elektronikkomponenten entwickelt und baut RST auf Basis von Kundenanforderungen spezielle elektronische Test- und Check-out-Geräte.
Moderne Flugerprobungssysteme, Kabelbäume und die Integration von Kabinensimulatoren für Fluglinien und Trainingszentren in aller Welt runden das RST-Portfolio ab.

FERCHAU Engineering GmbH, Geschäftsbereich AVIATION
Der international agierende FERCHAU-Geschäftsbereich AVIATION ist auf Engineering-Dienstleistungen für die Luft- und Raumfahrtbranche sowie auf General Engineering spezialisiert. Derzeit sind mehr als 900 Entwickler, Konstrukteure, Hard-/Softwareprofis und Projektmanager an 15 Standorten in Deutschland, England, Frankreich, Indien und Spanien beschäftigt. 2016 erwirtschaftete der Geschäftsbereich AVIATION einen Umsatz von über 70 Millionen Euro.

Derzeit arbeiten bei der FERCHAU Engineering GmbH mehr als 7.400 Ingenieure, IT-Consultants, Techniker und Technische Zeichner in über 100 Niederlassungen und Standorten sowie in über 100 Technischen Büros und Projektgruppen (Stand: 31.12.2016). FERCHAU ist in den Fachbereichen Maschinen- und Anlagenbau, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Informationstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik sowie Schiffbau und Meerestechnik tätig.

Member of the FERCHAU AVIATION GROUP

Download Texte und Fotos: FERCHAU Media Informationssystem

Pres­se­kon­takt

Bachinger Öffentlichkeitsarbeit

Löwengasse 27 L 60385 Frankfurt am Main

Fon +49 69 955275-0

Fax +49 69 557155

  bachinger@bachinger-pr.de

 Downloads

Texte, Bilder und Hinter­gründe