AVIATION Sophia Antipolis

Ein euro­päi­sches Silicon Valley

In Sophia Antipolis in Frankreichs Süden schlägt das Herz der europäischen Hightech-Forschung. Mit einem Standort nahe der Metropole Nizza ist FERCHAU in der Lage, seine Kunden vor Ort und in zukunftsfähigen Technologien zu unterstützen.

Gut 50 Jahre ist Sophia Antipolis erst alt, auch wenn der Name auf antike Wurzeln bis in die Zeit der griechischen Besiedelung schließen lässt: Ende der 60er Jahre wurde der Technologiepark in den Hügeln nahe Nizza und Cannes vom Reißbrett eröffnet, um einen europäischen Cluster für die Hightech-Forschung zu schaffen. Mit Erfolg: Heute sind in der „Technopole“ (Technik-Stadt) rund 1.400 Unternehmen angesiedelt, die über 31.000 Experten in Branchen wie der IT, Telekommunikation, Biotechnologie, Medizintechnik und Aviation beschäftigen. Dazu zählen Konzerne wie Air France, Airbus, Hewlett-Packard, Bosch, Infineon, SAP und Hitachi. Hinzu kommen noch tausende Studenten sowie Hochschulen und internationale Forschungseinrichtungen. Neben dem Kontrast von Antike und Hightech sticht vor allen die traumhafte Landschaft ins Auge, von der die meist zweckmäßigen Bürogebäude umgeben werden.

Der FERCHAU-Standort Sophia Antipolis besteht seit Herbst 2018, unterstützt werden vorerst Bestandskunden aus Deutschland und Frankreich. Technische Schwerpunkte liegen auf der Entwicklung von Embedded Software und Systems, auf Elektronik und auf Lösungen für die Betriebssicherheit (Safety). Ein Beispiel: Der Automobilzulieferer Robert Bosch unterhält in der Region seit 2016 ein Forschungszentrum für Technologien rund um das autonome Auto, wobei es maßgeblich um Software und Embedded Systems geht. Zudem ist Nizza eine der größten Metropolregionen des Landes, daher war die Eröffnung des vierten FERCHAU-Standorts in Frankreich nach Paris, Toulouse und Marignane (Marseille) ein logischer Schritt. Um das Wachstum der Niederlassung zu gewährleisten, sucht FERCHAU nach IT-Entwicklern, Spezialisten für Embedded Software und Elektronik sowie nach Ingenieuren mit dem Fokus auf Betriebssicherheit (Safety) und einer Vorliebe für Hightech-Hotspots.

Sight­seeing-Tipp vom Team Sophia Anti­polis

Shoppen und baden in Cannes – in einer halben Stunde ist man am Boulevard de la Croisette und dem alten Hafen. Mehr Kultur gibt es im malerischen Dorf Saint-Paul-de-Vence, das auf einem Hügel liegt: Es beherbergt die Fondation Maeght, ein privates Museum des Kunsthändlers Aimé Maeght für moderne und zeitgenössische Kunst. Seine bedeutende Sammlung moderner Meisterwerke und Skulpturen schafft einen einzigartigen Raum. Weitere Infos: www.fondation-maeght.com/en

Kontakt

AVIATION Sophia Antipolis

120, route des Macarons - WTC206560Valbonne

Fon +33 4 22 46 13 11

Fax +33 5 62 88 27 99

 sophia-antipolis@ferchau.com

Marc Brunstein

Marc Brunstein

Country Manager

Karte

Leistungen

Was wir tun

  • IT-Engineering
  • Embedded Software
  • Elektronikentwicklung
  • Safety-Engineering
  • Projektmanagement
  • Qualitätsmanagement