Image: FERCHAU übernimmt RST von AirbusFERCHAUFERCHAU
UnternehmenMergers & Acquisitions

FERCHAU über­nimmt RST von Airbus

Lesezeit ca.: eine Minute
Nicole Walter

Nicole Walter

Senior Redakteurin

Die FERCHAU Engineering GmbH hat über eine Konzernge­sell­schaft die gesamten Geschäfts­an­teile der Rostock System Technik GmbH (RST) erworben. RST mit Sitz in Rostock ist eine Tochterge­sell­schaft der Airbus Group und beschäftigt 150 Mitarbeiter.

23. März 2015

Die operative Steuerung und Führung der RST erfolgt künftig unter dem Geschäfts­be­reich FERCHAU AVIATION. Damit stärkt der Spezialist für Luft- und Raumfahrt seine Position als Engineering-Dienstleister im Bereich Luft- und Raumfahrt und kann die Kompetenzen als E2S Supplier der Airbus Group weiter ausbauen. Der Kauf steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch das Bundeskar­tellamt.

Harald Felten, CEO FERCHAU AVIATION: „Mit der Übernahme der RST bauen wir unser Angebot an Engineering-Dienstleis­tungen für Luft- und Raumfahrt­un­ter­nehmen deutlich aus. Durch die operative Verzahnung der RST mit FERCHAU AVIATION stärken wir vor allem unser Know-how im Bereich Cabin Engineering und bieten RST Wachstums­po­ten­tiale aufgrund unserer Position als E2S Supplier der Airbus Group.“

Mit der zusätzli­chen Leistungs­fä­hig­keit werden Prozessab­läufe optimiert und wertvolle Synergie­ef­fekte in der Zusammen­ar­beit mit der Airbus Group erzielt. „Unternehmen wie Airbus suchen verstärkt nach externem Spezialisten-Wissen und Partnern, die Ihnen Komplett­lö­sungen aus einer Hand liefern“, führt Felten weiter aus. „Zusammen mit RST sind wir gerade im Bereich Kabine und Systems Engineering in der Lage, gewünschte Projektpa­kete noch lösungsori­en­tierter abwickeln zu können.“

Die RST verfügt über ausgewie­sene Expertisen in den Bereichen Mechanik, Elektrik/Elektrotechnik und Software-Entwicklung. Die Kernkompe­tenz des Unterneh­mens umfasst das Cabin Engineering. Neben dem Engineering liefert RST Simulatoren für das Training von Flugpersonal, Kabelbäume für Luft- und Raumfahrt, Vorrichtungen und Montagesys­teme, Geräte zur automati­sierten Funktions­prü­fung, Manipula­toren mit Fernbedie­nung sowie hoch speziali­sierte Testinfra­struktur für Kunden aus der Luft- und Raumfahrt.