UnternehmenFrank Ferchau

Zur Lage

Lesezeit ca.: 2 Minuten
Frank Ferchau

Frank Ferchau

Geschäftsführer

Was macht die besondere Qualität von FERCHAU aus? Lassen Sie es mich an zwei Beispielen verdeutlichen. Punkt eins: Passgenauigkeit. Bei der Auswahl technischer Fachkräfte oder von IT-Consultants für die Unterstützung der Projekte unserer Kunden vor Ort spielt es eine entscheidende Rolle, wie gut das Anforderungsprofil verstanden wird.

09. Juni 2015

Aus diesem Grund kommen die meisten unserer Account Manager direkt aus dem Branchenumfeld des Kunden. In jedem Fall aber verfügen sie über eine technische Ausbildung, die es ihnen ermöglicht, von Ingenieur zu Ingenieur zu sprechen und die Anforderungen sehr genau zu erfassen.

Punkt zwei: Timing. Für die zeitnahe Bereitstellung geeigneter Fachkräfte greifen wir nicht nur auf unsere mehr als 6.100 eigenen Mitarbeiter zurück, sondern wir sondieren auch permanent den Rekrutierungsmarkt. Das schließt das regelmäßige Scannen von jährlich 50.000 Bewerbereingängen ein. Basis dafür ist ein maßgeschneidertes Tooling, dem selbstentwickelte Algorithmen zugrunde liegen. Zusätzlich haben wir einen Freelancer-Pool mit den Profilen von mehr als 20.000 freiberuflichen Spezialisten aufgebaut. Aus diesem Kreis potentieller Kandidaten erhalten unsere Kunden bei Bedarf statt vieler halbwegs treffender Profile zwei bis drei Vorschläge, von denen wir überzeugt sind, dass sie passen.

Und auch das sind Qualitäts-Fakten: FERCHAU-Mitarbeiter werden aus der Region rekrutiert, ortsnah eingesetzt und nach einem Entgelttarifvertrag mit der IG Metall fair entlohnt. Ihnen stehen eine Vielzahl attraktiver Karriereoptionen und eine fachliche Weiterbildung offen, die unter anderem über 200 Seminarangebote vor Ort umfasst. Das alles trägt zu einer hohen Mitarbeiterzufriedenheit und Mitarbeiterbindung bei, von der auch und gerade unsere Kunden profitieren.

Bei der Übernahme von Projektverantwortung durch FERCHAU-Projektgruppen oder unsere mehr als 70 Technischen Büros bedeutet Qualität neben erstklassigem Know-how, dass der Kunde zu jedem Zeitpunkt weiß, wie es um sein Projekt bestellt ist. Ob es fachlich, zeitlich und kostenseitig im Plan liegt. Wir haben daher in den letzten Jahren massiv in ein effizientes Projektmanagement und in eine Organisationsstruktur investiert, die in jedem Projektstadium für Transparenz sorgt. Selbstverständlich werden alle unsere Prozesse durch ein Inhouse-Qualitätsmanagement begleitet, regelmäßig überprüft und im Sinne eines KVP auf Anpassungen hin bewertet.

Daher freuen wir uns darüber, dass dies von Kundenseite anerkannt wird. Das belegt unter anderem der bis 2016 verlängerte Status als »Airbus Group Preferred Supplier for Engineering & Customer Services«. Er bestätigt die Qualität unserer Dienstleistungen – und unserer Prozesse.

Ausgabe 2015/02

Ausgabe 2015/02

Dieser Artikel erscheint auch in unserem Kundenmagazin FERCHAU Aktuell. Möchten Sie weitere spannende Artikel lesen?

Download pdf