Image: Schneller und direkter zum passenden ProjektFERCHAUFERCHAU
UnternehmenFERCHAU Freelance 2.0

Schneller und direkter zum passenden Projekt

Lesezeit ca.: 3 Minuten
Franz Jonen

Franz Jonen

freier Journalist

FERCHAU und Freelancer – das ist Zusammen­ar­beit auf Augenhöhe. Geprägt von Professio­na­lität und gegensei­tiger Wertschät­zung. Vorausset­zung für das Zustande­kommen gemeinsamer Projekte sind aussagekräf­tige und gut gepflegte Profile. Mehr als 20.000 davon beinhaltet die Web-Applikation FERCHAU Freelance, die als zentrale Networking-Plattform Partner und Projekte zusammen­bringt. Und das nach einem umfassenden Relaunch noch schneller und noch direkter.

21. Oktober 2015


„Freelancer”, konstatiert Frank Ferchau, geschäfts­füh­render Gesellschafter von FERCHAU Engineering, „verfügen vielfach über besondere Qualifika­tionen, die unsere Kunden, aber auch wir, nicht permanent vorhalten können. Die Zusammen­ar­beit mit ihnen ermöglicht es uns, bei Bedarf spezielles Know-how schnell abzurufen.” Aber auch die „Freien” profitieren vom gemeinsamen Teamwork, wie Konstantin von Witzleben, Leiter des Service Centers FERCHAU Freelance, weiß: „Unsere Befragungen zeigen, dass freie Spezialisten in der Zusammen­ar­beit mit FERCHAU die Vielzahl hochkarä­tiger Projekte bei ersten Adressen der Industrie schätzen. Zumal sich diese auf alle Bereiche des Engineerings und der Informati­ons­technik erstrecken.” Von besonderer Bedeutung sei außerdem die Tatsache, dass sich FERCHAU nicht als Vermittler von Freelancern verstehe: „Wir wickeln Aufgaben gemeinsam ab, wodurch ein Know-how-Austausch erfolgt. Das heißt: Die Freiberufler können ihre Expertise in anspruchs­vollen Projekten weiterent­wi­ckeln.”

Profil-Import aus XING

Bei der von beiden Seiten angestrebten Ausweitung der Zusammen­ar­beit – bis 2017 plant FERCHAU seine Freiberufler-Quote auf 25 Prozent zu erhöhen – spielt die Web-Applikation FERCHAU Freelance eine wichtige Rolle, denn: „Aussagekräf­tige Profile sind nun einmal die Grundlage für das Zustande­kommen gemeinsamer Projekte”, so Konstantin von Witzleben. Und weil das so ist, bietet die Web-Applikation nach erfolgtem Relaunch noch effektivere Möglichkeiten, die eigenen Daten permanent auf dem Laufenden zu halten. Daniel Gogel, zuständiger Produktma­nager für digitale Medien, erläutert: „Freelancer können ihr Profil mit Werdegang, Qualifika­tionen und Referenzen entweder selbst einstellen und pflegen oder es – ganz neu – einfach aus XING in unsere Web-Applikation importieren. Das gleiche gilt für regelmäßige Anpassungen. Hier kann zur Aktualisie­rung des eingetra­genen oder importierten Profils jederzeit ein um neue Projekte bzw. Referenzen ergänzter Lebenslauf hochgeladen werden.”

Verfeinerte Suchtech­no­logie

Interessant für Freelancer ist vor allem die hohe inhaltliche Qualität der Web-Applikation. Sie zeigt sich in einer Vielzahl tagesaktu­eller und gezielt an Freiberufler adressierter Projektan­fragen. Nach dem Relaunch gestaltet sich die Auswahl geeigneter Projekte noch einfacher und noch komforta­bler. Daniel Gogel: „Spezielle Filtermög­lich­keiten helfen, das Suchergebnis passgenau einzugrenzen, etwa im Hinblick auf eine bevorzugte Branche und/oder einen präferierten Ort. Gibt der Freelancer beispiels­weise ,CATIA V5’ ein, bekommt er eine Vielzahl von Projekten angezeigt. Diese kann er weiter eingrenzen, indem er zum Beispiel den Ort Köln und/oder einen der sieben FERCHAU-Fachbereiche, etwa Fahrzeug­technik, auswählt. Nach jeder Filteraus­wahl wird die Trefferliste umgehend neu generiert. Wobei die Projekte jeweils nach Relevanz gelistet sind.”

Optimierte Darstellung auf allen mobilen Endgeräten

Die Benutzer­ober­fläche der Web-Applikation wurde im Zuge des Relaunchs komplett überarbeitet und kann dank des neuen responsiven Designs auf allen mobilen Endgeräten optimal genutzt werden. Sie passt sich dabei flexibel der jeweiligen Bildschirm­größe an. Die Gestaltung selbst präsentiert sich noch übersicht­li­cher und nutzerfreund­li­cher.

Personali­siertes Dashboard

Ebenfalls neu ist ein personali­siertes Dashboard. Beim Einloggen zeigt es dem Nutzer sofort die Anzahl der für ihn passenden Projekte an. Basis dafür sind die im Profil genannten Kernkompe­tenzen. Nach dem Anklicken des entsprechenden Buttons wird eine Trefferliste generiert, in der die Projekte vorgefil­tert sind.