50 Jahre FERCHAU: Jubiläumsfeier in KölnPartystimmung beim Jubiläumsevent in Köln
Unternehmen50 Jahre FERCHAU

Startschuss für die Jubiläumsevents

Lesezeit ca.: 2 Minuten
Isabell Schuller

Isabell Schuller

Redakteurin Digital/Online

Fünf Parties in ganz Deutschland: Das 50-jährige Gründungsjubiläum von FERCHAU will ordentlich gefeiert werden. Den Auftakt der Reihe macht bei strahlendem Sonnenschein: Köln.

08. Juni 2016

Stadtautobahn, dann wird es auf der Straße ruhiger. Industriekultur, Künstlerviertel, und direkt am Mülheimer Hafen: Das Dock One. Zur Party geht es immer den Ohren nach, denn in der Abendluft liegen leise wummernde Bassgeräusche. Und die kommen direkt aus unserer Location. Na dann mal los.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Frank Ferchau und der Eröffnung des Buffets nutzen viele das schöne Wetter, um im Außenbereich der Halle mit den Kollegen anzustoßen. Für Jan Becker, seit Januar als Technischer Zeichner in der Niederlassung Oelde, ist es das erste FERCHAU-Fest: „Ich habe schon sehr viele neue Leute kennengelernt, meinen Niederlassungsleiter Mike Rülling getroffen und Frank Ferchau hat mich per Handschlag begrüßt.“ Auch Jan-Felix Grote, Technischer Produktdesigner der Niederlassung Wuppertal, genießt die Atmosphäre: „Ich bin Netzwerker und habe gern viele Bekannte. Hier kann man gut Kontakte zu Kollegen aus anderen Niederlassungen knüpfen.“

Später am Abend heißt es dann: Bühne frei für Decoy. Die Coverband heizt mit einer tollen Bühnenshow mächtig ein. Schon beim ersten Song ist die Tanzfläche voll. Nur eine Gruppe aus der Niederlassung Osnabrück, die mit insgesamt 20 Kollegen in einem eigens gecharterten Bus angereist ist, gönnt sich etwas frische Luft. „Die Location ist schön und das Essen war super“, ist man sich einig. Ähnlich sieht es auch Alexander Schmeling, Maschinenbau-Ingenieur bei FERCHAU Dortmund: „Mein Fazit? Klasse Event, super Musik, super Location – das Industriegebäude passt perfekt zu FERCHAU.“ Corinna Brandenburg, Senior Account Managerin von FERCHAU Köln, hat vor allem „die coole Atmosphäre gefallen. Und ich war positiv überrascht, wie locker und zugänglich Frank Ferchau ist – ein Geschäftsführer zum Anfassen.“

Als sich die Band nach Mitternacht von der Bühne verabschiedet, tut das der Stimmung keinen Abbruch. Gut gelaunt wird weiter Party gemacht. Kein Wunder, denn: „50 Jahre – das muss gefeiert werden. Es so weit gebracht zu haben wie FERCHAU, das kann schließlich nicht jedes Unternehmen vorweisen“, bringt es Julia Heinrich, Leiterin der zentralen Lohnbuchhaltung, auf den Punkt.