Image: „Wir haben uns deutlich weiterentwickelt“FERCHAUFERCHAUHeimspiel in der Schwalbe Arena: Der VfL Gummersbach gegen SG Flensburg Handewitt | VfL Gummersbach
MenschenVfl Gummersbach

„Wir haben uns deut­lich weiter­ent­wi­ckelt“

Lesezeit ca.: 2 Minuten
Isabell Schuller

Isabell Schuller

Redakteurin Digital/Online

Der Vfl Gummersbach blickt auf eine erfolgreiche Saison zurück: Die Ergebnisse sprechen für sich und der Fokus auf die Nachwuchs­för­de­rung hat sich als goldrichtig erwiesen. Davon profitiert auch die Handball-National­mann­schaft.

24. Juni 2016

Die Saison mit einem einstelligen Tabellen­platz abschließen – das war das erklärte Ziel des VfL Gummersbach. Am Ende wurde es nochmal knapp, aber die Mannschaft hat hart gekämpft und trotz Verletzungs­pech einen neunten Tabellen­platz erreicht. Vier Spiele weniger, drei Punkte mehr: Das ist die positive Bilanz im Vergleich zum Vorjahr.

Das Erfolgsre­zept des VfL ist aufgegangen: Denn der Traditions­verein setzt bewusst auf junge Spieler mit Entwicklungs­po­ten­tial – und investiert viel Engagement und Können, um die Nachwuchs­ta­lente aufzubauen und zu fördern. Gut möglich, dass die Mannschaft nächste Saison mit dem jüngsten Kader der Bundesliga aufläuft.

Highlight in dieser Saison war natürlich die erfolgreiche EM, bei der gleich drei Spieler des VfL auf sich aufmerksam gemacht haben. Torwart Carsten Lichtlein konnte als erfahrener Spieler an seinen erfolgrei­chen Einsatz bei der Weltmeis­ter­schaft in Katar 2015 anknüpfen. Frank Flatten, Geschäfts­führer des VfL Gummersbach, freut sich besonders darüber, dass außerdem zwei junge Spieler Zeichen gesetzt haben: „Diese Saison war für mich besonders spannend und emotional, weil wir uns als Mannschaft deutlich weiterent­wi­ckelt haben. Mit Simon Ernst und Julius Kühn haben wir zwei Spieler sogar so weit gebracht, dass sie bei der Europameis­ter­schaft mitwirken durften und als Europameister nach Hause zurückge­kehrt sind. Danach war in Gummersbach die Hölle los!“

Bei dem Empfang der Turniersieger kamen 700 Fans in die Schwalbe Arena und feierten den überraschenden Erfolg. Auch FERCHAU stand als offizieller Engineering Partner des VfL Gummersbach im Konfetti­regen, um zu gratulieren.

Bevor es in die wohlverdiente Sommerpause geht, hat sich der Verein ein Ziel für die nächste Saison gesetzt: Dann will die junge Mannschaft um internatio­nale Plätze mitspielen. Es wird also wieder spannend – wir freuen uns darauf!