Image: Partner der Handball-LegendeFERCHAUFERCHAU
UnternehmenSponsoring

Partner der Hand­ball-Legende

Lesezeit ca.: 2 Minuten
Franz Jonen

Franz Jonen

freier Journalist

Beide kommen aus dem oberbergi­schen Gummersbach, spielen erste Liga und haben auch international Ruf und Namen: FERCHAU und die Handball-Legende VfL Gummersbach verbindet einiges. Kein Wunder, dass beide eine intensive Partnerschaft pflegen.

28. November 2016

Wenn Frank Ferchau, geschäfts­füh­render Gesellschafter von FERCHAU Engineering, vom engen Kontakt zum VfL Gummersbach erzählt, verweist er auf eine Konstante bei vielen Begegnungen auf Geschäfts­reisen: „Man trifft sich, macht sich miteinander bekannt und dann heißt es: ,Woher kommen Sie, wo befindet sich Ihr Firmensitz?’ Auf meine Antwort: ,Gummersbach’ folgt meist ein kurzes Schweigen und die Erwiderung: ,Das ist doch die Stadt mit dem bekannten Handball­verein …?!’”

Genauso ist es: Der VfL Gummersbach, Handball-Legende mit Höhenflug-Potenzial, steht für Spitzenleis­tung, Engagement und Teamgeist. Attribute, die auch auf FERCHAU zutreffen. Dazu kommen gewisse geschicht­liche Parallelen. So holte der VfL genau in jenem Jahr seine erste deutsche Meisterschaft als FERCHAU gegründet wurde – 1966. Vor nunmehr exakt 50 Jahren.

Doch das sind längst nicht die einzigen Gründe, warum sich Deutschlands Nr. 1 in Engineering und IT als Hauptsponsor bei dem Traditions­verein engagiert: „Handball”, so Frank Ferchau, „ist als Sportart fest in der Region verankert und, genau wie FERCHAU, in vielen Mittelzen­tren präsent. Dazu kommt die verbindende Wirkung des Sports. Außerdem gehen mit einer solchen Partnerschaft viele attraktive Events einher, von denen unsere Kunden ebenso profitieren wie unsere Mitarbeiter.”

Wer einmal die fantasti­sche Stimmung bei einem Heimspiel des VfL in der Schwalbe arena, vis-a-vis der FERCHAU-Zentrale, erlebt hat, weiß wovon der FERCHAU-Geschäfts­führer spricht. Doch es ist nicht nur die Bereitstel­lung von Tickets oder das Meet & Greet im Rahmen von Autogramm­stunden, die zu den Highlights der Partnerschaft gehören. Es sind auch Angebote wie das rund fünfmal jährlich veranstal­tete „Profi-Training 4Kids”, die die Faszination dieser Sportart vermitteln. FERCHAU-Eventmana­gerin Katrin Jacob: „Bei den Events zeigen Spieler des aktuellen Bundesli­ga­teams dem Nachwuchs, wie man erfolgreich trainiert. Die Profis schulen die Kids in puncto Technik und taktisches Verhalten, trainieren mit ihnen Würfe und Kombinationen und verraten den einen oder anderen Trick.” Ausreichend Zeit für die Erfüllung von Autogramm- und Fotowünschen bleibt natürlich auch.

Für Frank Ferchau selbst schließt sich mit dem Sponsoring ein Kreis. „Schließlich habe ich als Jugendli­cher nicht nur viele Spiele des VfL in der Halle verfolgt, sondern auch dessen National­spieler bei der ersten Handball-WM in Deutschland im Jahr 1982 live angefeuert.” Nicht zu vergessen: die ersten bescheidenen Ansätze im Sponsoring. So gab es bereits Mitte der 1970er-Jahre für VfL-Spieler Trainings­an­züge mit FERCHAU-Beschrif­tung. Heute prangt das FERCHAU-Logo an prominenter Stelle auf dem VfL-Trikot und trägt den Schriftzug in viele Länder der Welt.