Darstellung Hirn als SoftwareIst Software das Hirn von Autos? | Antiv3D
TrendatFERCHAU

IT küsst Mechanik

Lesezeit ca.: eine Minute
Philipp Erbe

Philipp Erbe

freier Journalist

Fahrzeuge werden immer intelligenter. Ist der Motor das Herz eines Autos, dann ist die Software das Hirn. Schlaue Autos sollen, ebenso wie smarte, vernetzte Telefone oder Kühlschränke, unseren Alltag erleichtern. Allerdings prallen in der Entstehungsphasen zwei Welten nahezu ungebremst aufeinander: Die der Ingenieure und die der IT-Spezialisten. Lesen Sie in unserer neuen Ausgabe von atFERCHAU wie der Ansatz des Smart Engineerings beide Disziplinen an einen Tisch bringt und so die interdisziplinäre Zusammenarbeit erleichtert. Außerdem erwarten Sie zahlreiche weitere spannende Themen.

10. Oktober 2017

Dem 3D-Drucker über die Schulter geschaut

Wie kann die Qualität eines Werkstücks aus dem 3D-Drucker zerstörungsfrei festgestellt werden? Bislang ist das nur schwer möglich, da gerade innere Strukturen nicht ohne großen Aufwand geprüft werden können sind. Lesen Sie, wie eine neue Software, die zwei IT-Spezialisten FERCHAU gemeinsam mit einem Kundenteam entwickelt haben, dieses Problem zukünftig lösen kann.

Künstliche Intelligenz: Mehr „K“ als „I“

Übernehmen Roboter schon bald die Weltherrschaft? Prof. Dietrich Dörner glaubt nicht daran. Erfahren Sie, welche entscheidenden Eigenschaften den Computern heute dazu noch fehlen.

Ausgabe 2017/02

Ausgabe 2017/02

Möchten Sie weitere spannende Artikel lesen?

Download pdf