Image: Bewährte Expertise von FERCHAU zu optimierten KostenFERCHAUFERCHAUBewährte Qualität zu optimierten Kosten: Das BCC-Konzept von FERCHAU setzt auf international vernetzte Kompetenz. | imaginima
UnternehmenBCC in deutscher Qualität

Bewährte Exper­tise von FERCHAU zu opti­mierten Kosten

Lesezeit ca.: 3 Minuten
Philipp Erbe

Philipp Erbe

Editorial & Content Manager

Kompetent, zuverlässig und zu jeder Zeit mit einem persönli­chen Ansprech­partner vor Ort. Diese Merkmale schätzen die Kunden in der Zusammen­ar­beit mit FERCHAU. Was viele noch nicht wissen: sie kommen auch bei den flexiblen Best-Cost-Country (BCC)-Lösungen zum Tragen. Also dann, wenn zur Kostenop­ti­mie­rung Entwicklungs­pro­jekte oder Teilaufgaben in kostengüns­ti­gere Länder ausgelagert werden.

25. Juni 2018

„Die Tatsache, dass sich Unternehmen einem globalen Wettbewerbs­druck ausgesetzt sehen, ist sicherlich nicht neu“, so Steffen Hauck, Manager BCC. „Doch dieser Druck nimmt permanent weiter zu und Unternehmen müssen Wege finden, um unter diesen erschwerten Bedingungen ihr Entwicklungs­po­ten­tial auszuschöpfen und Innovationen voranzutreiben, gleichzeitig aber die Kosten zu optimieren, um überhaupt wettbewerbs­fähig bleiben zu können.“ Flexible BCC-Konzepte können in diesem Kontext eine gute Lösung darstellen – und werden von unseren Kunden zunehmend genutzt. Konstruk­ti­ons­auf­gaben aus dem Sonderma­schinen- und Anlagebau sowie aus der Automobil­branche wurden ebenso erfolgreich umgesetzt wie Software­ent­wick­lungen und Datenmigra­tionen im Bereich IT oder der Erstellung von Reparatur­an­wei­sungen für Bauteile aus der Luftfahrt.

Mittelstand nutzt BCC-Vorteile – Interesse nimmt weiter zu

Insbeson­dere der Mittelstand nutzt heute bereits die Form der Kostenop­ti­mie­rung – und das Interesse am Thema BCC wächst permanent: Im Vergleich zu 2016 nahm die Zahl der an Best-Cost-Lösungen interessierten FERCHAU-Kunden im vergangenen Jahr um 64 Prozent zu. Ob ein Projekt vollumfäng­lich oder in Teilberei­chen für die Vergabe an Entwickler­teams im Ausland in Frage kommt, hängt laut Hauck von zwei Faktoren ab: „Insbeson­dere redundante, abstimmungs­arme und langfris­tige Projekte sind ideal für eine BCC-Lösung geeignet. Sind diesen komplexe Entwicklungs- und Konzepti­ons­auf­gaben vorgeschaltet, würde diese von unseren deutschen Spezialisten übernommen.“ Im Rahmen der Software-Entwicklung beispiels­weise würde die Architektur, die Grundstruktur der Software in Deutschland entwickelt, das Programmieren selbst und das Testen der Software würde anschlie­ßend an die Entwicklungs­teams im Best Cost Country übertragen werden.

Inhouse-Lösungen an europäischen Standorten

Genau an diesem Beispiel zeigt sich die Stärke des BCC-Ansatzes von FERCHAU: Dieses ist in die bestehenden Strukturen integriert. In Abstimmung mit dem Kunden können Teilaufgaben komplexerer Projekte in Best Cost Countries ausgelagert werden. Über eigene Präsenzen im Ausland können die meisten dieser Projekte zudem inhouse, also unter dem Dach von FERCHAU umgesetzt werden. Neben Indien nehmen dabei Spanien und Polen als europäische Standorte eine zentrale Funktion ein. „Immer häufiger sprechen Unternehmen den Wunsch aus, BCC-Dienstleis­tungen innerhalb Europas nutzen zu wollen, gerade, wenn es um den Umgang mit sensiblen Daten geht. Diesem Bedürfnis tragen wir mit diesen beiden Standorten bereits Rechnung und werden dieses Angebot weiter stärken“, so Hauck.

Organisa­to­ri­sche und finanzielle Entlastung

Ein weiterer, äußerst geschätzter Vorteil des BCC-Ansatzes von FERCHAU ist die Betreuung der Unternehmen durch die Niederlas­sung in Deutschland vor Ort. „Wie bei jedem anderen Auftrag auch steht unseren Kunden bei BCC-Projekten ein persönli­cher Ansprech­partner in unmittel­barer Nähe zur Verfügung. Die Niederlas­sung übernimmt sämtliche Abstimmungen mit dem Entwicklungs­team im Ausland, steht dem Kunden beratend zur Seite und sichert bei voller Transparenz die Qualitäts- und Terminsi­che­rung ab. So entlasten wir unsere Kunden nicht nur finanziell, sondern auch organisa­to­risch effektiv.“ Anders gesagt: Bei FERCHAU wird dem Kunden die Nutzung von BCC-Lösungen nur in einem Moment wirklich bewusst: Beim Blick auf die reduzierten Kosten.