Image: FERCHAU Österreich als bester Dienstleister ausgezeichnetFERCHAUFERCHAUFERCHAU Österreich ist als bester Dienstleister des Landes ausgezeichnet worden.
UnternehmenAuszeichnung

FERCHAU Öster­reich als bester Dienst­leister ausge­zeichnet

Lesezeit ca.: 2 Minuten
Nils Hühn

Nils Hühn

Editorial & Content Manager

Das österrei­chi­sche Wirtschafts­ma­gazin trend hat die FERCHAU Engineering Austria GmbH als besten Dienstleister des Landes gekürt. Mit drei Top 5-Platzierungen in den Kategorien „Dienstleis­tun­gen“, „Automobil und Fahrzeug­bau“ sowie „Internet, Telekommu­ni­ka­tion, IT“ zählt FERCHAU Österreich im Gesamtran­king zu den fünf besten Newcomern des Landes.

26. April 2019

Eine wahre Erfolgsge­schichte schreibt die FERCHAU Engineering Austria GmbH seit ihrer Gründung 2014: Innerhalb kürzester Zeit hat sich die Tochterge­sell­schaft der FERCHAU Engineering als einer der Top Arbeitgeber in Österreich etabliert. Die Zahl der Mitarbeiter an den fünf Standorten soll bis Ende 2019 von aktuell 280 auf 350 ansteigen.

Wer in Zeiten des Fachkräf­te­man­gels dennoch die besten Köpfe für sich gewinnen will, muss sich als attraktiver Arbeitgeber präsentieren – so wie FERCHAU. Bestätigung für die hervorra­gende Arbeit erhielt FERCHAU Österreich jetzt mit einer Auszeich­nung durch das Wirtschafts­ma­gazin trend, das in Kooperation mit Statista, kununu und XING die 300 besten Arbeitgeber Österreichs kürte. Bei der vorherigen Auswahl wurde der Engineering- und IT-Dienstleister noch nicht berücksich­tigt, aber für das Jahr 2018 schaffte es das Unternehmen auf Anhieb auf Platz 27. In der Kategorie „Dienstleis­tun­gen“ ist FERCHAU Österreich sogar die absolute Nummer eins.

Einer der besten Newcomer Österreichs

Auch in den Kategorien „Automobil und Fahrzeug­bau“ sowie „Internet, Telekommu­ni­ka­tion, IT“ erreichte die Tochterge­sell­schaft Spitzenplätze und zählt damit zu den fünf besten Newcomern des Landes. „Als Unternehmen, das in Österreich erst seit fünf Jahren aktiv ist, freuen wir uns ganz besonders über diese tollen Platzierun­gen“, sagt Fabian Rothballer, Gebietsleiter für FERCHAU in Österreich. Die Erhebung, der mehr als 200.000 einzelne Bewertungen zugrunde liegen, bestätigt, dass FERCHAU seinen Mitarbei­tern vielseitige Karriere­per­spek­tiven, eine offene Firmenkultur und überdurch­schnitt­liche Bezahlung bietet. Zudem investiert FERCHAU jedes Jahr rund 10 Millionen Euro in die Aus- und Weiterbil­dung seiner Mitarbeiter. „Da geht es um Fachspezi­fi­sches, aber auch um Persönlich­keits­ent­wick­lung oder Konflikt­ma­nage­ment“, erläutert Rothballer und resümiert: „Dass wir so hoch unter den Top-Arbeitge­bern Österreichs gelistet werden, bestärkt uns in diesem Engagement.“ Die Zufrieden­heit von Mitarbei­tern und Kunden gehört explizit zur Firmenphi­lo­so­phie – mit Erfolg!

Errungen wurde dieser Erfolg, weil sich FERCHAU Österreich vom ersten Moment an als verlässli­cher Technologie- und Engineering-Dienstleister auf dem österrei­chi­schen Markt präsentiert hat. Regional­leiter Fabian Rothballer und sein Team haben die über 50 Jahre FERCHAU Engineering-Erfahrung mit den fundierten Kenntnissen der spezifischen Marktbedin­gungen und Branchen­an­for­de­rungen in Österreich perfekt kombiniert.

Auch in Deutschland ein Top Arbeitgeber

In Deutschland zählt FERCHAU ebenfalls zu den besten Arbeitge­bern und ist bereits vielfach ausgezeichnet worden. In dem vom Nachrich­ten­ma­gazin FOCUS gemeinsam mit dem Business-Netzwerk XING und dem Arbeitge­ber­be­wer­tungs­portal kununu erstellten Ranking belegt das Unternehmen in verschie­denen Kategorien Top Platzierungen und zählt in seinen Tätigkeits­schwer­punkten auch 2019 zu den Spitzenun­ter­nehmen in Sachen Arbeitge­be­rat­trak­ti­vität.