Image: Im Vertrieb: FERCHAU bietet PerspektivenOb Trainee oder Professional – Im FERCHAU-Vertrieb stehen einem alle Türen offen.
UnternehmenSpannende Aufgaben und vielfältige Möglichkeiten

Im Vertrieb: FERCHAU bietet Perspek­tiven

Lesezeit ca.: 4 Minuten
Ingo Neuling

Ingo Neuling

freier Journalist

Wir wollen weiterwachsen! Das ist die Devise bei FERCHAU. Denn dadurch erhalten unsere Kunden immer bessere Services. Eine Karriere im Vertrieb bietet spannende und abwechslungs­reiche Aufgaben sowie verschie­denste Chancen und Möglichkeiten – ganz gleich ob Trainee oder Professional. Was ein Vertriebsjob beinhaltet und welche Karriere-Chancen bei FERCHAU bestehen, erläutert Berit Vider, Leiterin Inhouse Recruiting.

25. November 2019

Frau Vider, was zeichnet FERCHAU als Arbeitgeber aus?

Bei FERCHAU warten spannende fachliche Herausfor­de­rungen, individu­elle Entwicklungs­mög­lich­keiten und ein echter Teamspirit. So sind wir auf der einen Seite eine der progressivsten, technolo­gi­schen Plattformen in Deutschland mit einem breitgefä­cherten Kundenstamm. Vom global agierenden Konzern mit Weltruf, über mittelstän­di­sche Betriebe, bis hin zur kleinen, innovativen Software­schmiede ist praktisch jede Unterneh­mens­größe vertreten. Auch die technolo­gi­schen Felder, die sie bearbeiten, sind äußerst vielseitig. Um sie alle mit unseren Dienstleis­tungen zu überzeugen, müssen wir immer mit der Zeit gehen, uns weiterent­wi­ckeln und uns immer wieder an neue Gegebenheiten anpassen. Unser Ziel ist es letztend­lich, Menschen zusammen­zu­bringen, die gemeinsam die Technolo­gien unserer Kunden auf ein neues Level heben.

Auf der anderen Seite sind und bleiben wir ein inhaberge­führtes Familien­un­ter­nehmen, das für die klassischen Werte eines solchen steht. Solidität, nachhaltiges Wachstum und ein verantwor­tungs­voller Umgang mit Menschen sind bei uns feste Eckpfeiler unserer Unterneh­mens­phi­lo­so­phie. Für uns als Dienstleister sind unsere Mitarbeiter das wichtigste Gut. Daher stehen sie auch stets im Mittelpunkt und werden individuell gefördert. Wir stehen für eine Politik der offenen Türen, in der regelmäßiges, konstruk­tives Feedback eine Selbstver­ständ­lich­keit ist, um so die Entwicklung jedes Mitarbei­ters optimal zu unterstützen.

Was macht die Arbeit im FERCHAU-Vertrieb so spannend? 

FERCHAU-Mitarbeiter arbeiten aktiv an den IT- und Engineering-Technolo­gien von morgen – und das in unterschied­lichsten Branchen. Heute steht der Besuch eines Maschinen­bau­un­ter­neh­mens an, morgen ein Automobil­zu­lie­ferer und übermorgen ein OEM. Das bedeutet, dass sich unsere Account Manager täglich auf unterschied­liche Fachbereiche und Kunden einstellen und dafür die entsprechende Flexibilität mitbringen müssen. Gleichzeitig heißt es, immer den Überblick zu behalten. Denn Projekte müssen in schneller Abfolge und parallel zueinander akquiriert, betreut und zu einem positiven Abschluss gebracht werden. Hervorzu­heben ist dabei, dass Account Manager aufgrund unseres bundesweiten Niederlas­sungs­netzes regional tätig sind. Daher beschränken sich Reisetätig­keiten in aller Regel.

Welche Qualifika­tionen werden bei Bewerbern vorausge­setzt?

Bei Trainees ist ein technisches Studium, insbeson­dere im Bereich IT, von großem Vorteil. Wenn zudem schon eine gewisse Vertriebs­af­fi­nität vorhanden ist, ist das mit Sicherheit ein weiterer Pluspunkt. Auch bei Professio­nals ist technisches Vorwissen hilfreich. Noch wichtiger ist allerdings die Fähigkeit, komplexe Dienstleis­tungen erklären zu können. Wir verkaufen kein Produkt, das immer gleich ist. Jede unserer Dienstleis­tungen wird individuell angeboten. So müssen unsere Vertriebs­mit­ar­beiter schon während des Gesprächs beim Kunden vor Ort in der Lage sein, seine technische Herausfor­de­rung zu verstehen und daraus einen konkreten Bedarf abzuleiten. Hier ist lösungsori­en­tiertes Handeln erforder­lich. Welches spezifische Know-how braucht der Kunde? Welche Spezialisten aus unserem Kandidaten­pool bringen den Kunden weiter beziehungs­weise welche Mitarbeiter müssen neu rekrutiert werden? Diese Fragen gilt es bei jedem Termin aufs Neue zu beantworten.

Wie erfolgt das Onboarding?

Jeder neue Mitarbeiter durchläuft bei FERCHAU zu Beginn ein dezidiertes Onboarding­pro­gamm. Die Inhalte richten sich dabei ganz nach den individu­ellen Vorkennt­nissen, damit jeder genau die Schulungen erhält, die er für einen erfolgrei­chen Einstieg bei FERCHAU benötigt. Für Professio­nals haben wir ein Führungs­kräf­te­pro­gramm, auf Trainees wartet ein Entwicklungs­pro­gramm. Beide behandeln sowohl organisa­to­ri­sche, betriebs­wirt­schaft­liche als auch technische Themen. Außerdem begleiten wir die Vertriebs­kar­riere unserer Mitarbeiter mit gezielten Entwicklungs­maß­nahmen, für die wir mit der ABLEacademy über ein zentrales Weiterbil­dungs­in­stitut verfügen. Die entsprechenden Workshops, Seminare und Schulungen werden nach Bedarf gemeinsam mit den zuständigen Mentoren und Führungs­kräften individuell ausgewählt.

Wie sieht es mit den Karriere­chancen aus?

Es stehen einem alle Türen offen – ganz gleich ob Trainee oder Professional. Einen Königsweg gibt es angesichts unserer komplexen Dienstleis­tungen nicht. Es gibt zwar den klassischen Weg mit Zwischen­stufen vom Account Manager über die Niederlas­sungs­lei­tung bis hin zum Regional- oder Vertriebs­leiter. Aber es bieten sich geeigneten Kandidaten viele weitere interessante Perspektiven, zum Beispiel als Business Unit Manager oder die fachlich orientierte Vertriebs­kar­riere im Rahmen unseres Geschäfts­be­reichs Engineering Competence. Hier geht es um die werk- oder dienstver­trag­liche Abwicklung langfris­tiger Workpackages und Leistungen durch Projektgruppen oder unseren Technischen Büros. Allen Karriere­wegen gemeinsam ist, dass die jeweiligen Kandidaten auf ihre Führungs- und Management­auf­gaben vorbereitet werden.

Sie sind Vertriebler aus Leidenschaft und wollen einen modernen Vertrieb mit echten Karriere­chancen? Dann nutzen Sie Ihr Potenzial und unsere Möglichkeiten! Bewerben Sie sich bei FERCHAU und starten Sie ins nächste Karriere­level. Wählen Sie Jobs aus den verschie­densten Einsatzbe­rei­chen bei Deutschlands Nr.1 in Engineering & IT.