11. Juni 2019Eva Trost

FERCHAU Kiel spon­sert Formula-Student-Team Raceyard der FH Kiel

Lesezeit ca.: 2 Minuten

Der Engineering- und IT-Dienstleister unterstützt die Studierenden mit knapp 7.000 Euro.

Die Kieler Niederlassung der FERCHAU Engineering GmbH sponsert auch in dieser Saison wieder das Formula-Student-Team Raceyard der Fachhochschule Kiel. Der FERCHAU-Standort unterstützt die Studierenden mit knapp 7.000 Euro. Mit der Summe hat das Team vier Allradmotoren für den neuen Elektro-Rennwagen T-Kiel A 19 E finanziert.

Mehr als 50 Studierende verschiedener Fachrichtungen haben in den vergangenen Monaten an dem Rennboliden gearbeitet und dabei Aufgaben in den Bereichen Mechanik, Elektro, Sponsoring und Finanzen sowie Marketing und Eventmanagement übernommen. Beim Rollout am 24. Mai 2019 überzeugte der T-Kiel A 19 E schließlich auch die Öffentlichkeit mit seinen Qualitäten. Um diese unter Beweis zu stellen, wird das Team Raceyard im Sommer bei vier Formula-Student-Events in Europa an den Start gehen und sich mit der internationalen Konkurrenz messen.

FERCHAU Kiel unterstützt das 2005 gegründete Team bereits seit über zehn Jahren. „Für uns ist es jedes Jahr aufs Neue spanned zu sehen, wie sich die Studierenden bei ihrer Tätigkeit im Rahmen des Formula-Student-Wettbewerbs weiterentwickeln. Sie stellen nicht nur ihre fachlichen Kenntnisse unter Beweis, sondern lernen auch den Arbeitsalltag eines Ingenieurs sowie betriebswirtschaftliche Abläufe kennen. Als Engineering- und IT-Dienstleister freuen wir uns daher ganz besonders, den Nachwuchsfachkräften bei der Realisierung ihrer Projekte zur Seite stehen zu dürfen“, erläutert Niederlassungsleiter Markus Beer vom FERCHAU-Standort Kiel.

Die Formula Student
Die Formula Student ist eine jährlich stattfindende internationale Rennserie, bei der Studierende ihre fachlichen Fähigkeiten unter Beweis stellen können. Die Teams konzipieren und bauen ihre Fahrzeuge komplett selbstständig und können sich in über 34 verschiedenen Ländern für ausgewählte Formula-Student-Events anmelden. Dort messen sie sich auf renommierten Rennstrecken mit anderen Teams. Das Besondere an diesem Wettbewerb: Nicht das schnellste Team, sondern die innovativste und technisch überzeugendste Fahrzeugkonstruktion gewinnt. Neben der Rennperformance zählen auch Finanzplanung und Verkaufsargumentation zu den Bewertungskategorien der Jury.

FERCHAU Engineering GmbH
Derzeit arbeiten bei der FERCHAU Engineering GmbH mehr als 8.400 Ingenieure, IT-Consultants, Techniker und Technische Zeichner in über 100 Niederlassungen und Standorten sowie in über 110 Technischen Büros und Projektgruppen (Stand: 31.12.2018). FERCHAU ist in den sieben Fachbereichen Maschinenbau, Anlagenbau, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Informationstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik sowie Schiffbau und Meerestechnik tätig.

Der Engineering- und IT-Dienstleister bietet seinen Kunden drei Leistungsbausteine an: Im Bereich Engineering Competence übernimmt das Unternehmen ganze Workpackages, die entweder beim Kunden vor Ort oder in den eigenen Technischen Büros bearbeitet werden. Im zweiten Kompetenzfeld, dem Engineering Support, unterstützen die Fachkräfte des Engineering- und IT-Dienstleisters den Kunden vor Ort. Im dritten Bereich, den Managed Services, unterstützt FERCHAU seine Kunden bei der Bündelung von Beschaffungsprozessen für Engineering- und IT-Dienstleistungen.