17. Juli 2020Toni Schwarz

FERCHAU Leipzig verleiht Förder­preis an vier Leip­ziger Fach­schul­ab­sol­venten

Lesezeit ca.: 2 Minuten

Die FERCHAU-Niederlassung Leipzig hat im Rahmen der Absolventenfeiern den FERCHAU-Förderpreis in Höhe von 150 Euro an je zwei Fachschüler der Karl-Heine Schule und der GBS Fachschule für Technik und Wirtschaft überreicht.

Anja Knieling und Benny Mittasch (25) haben die Fachrichtung Maschinenbautechnik an der Karl-Heine Schule jeweils mit der Abschlussnote 1,0 abgeschlossen. Auch in Anbetracht der besonderen Herangehensweisen sowie der technischen Umsetzung der Abschlussarbeiten zu den Themen „Optimierung der Aufbereitungsanlage für Kühlschmiermittel an der METEX Schleifmaschine Typ SAXW 1000x12000“ bzw. „Erstellung von Unterrichtsmaterialien zur Blechbearbeitung im Inventor“ haben die beiden Absolventen den Förderpreis im Rahmen der Zeugnisübergabe am 15. Juli erhalten.

Zudem hat die FERCHAU Niederlassung Leipzig die Absolventen Benjamin Gittelbauer (28) und Daniel Suske (31) von der GBS Fachschule für Technik und Wirtschaft am
16. Juli ausgezeichnet. Sowohl Benjamin Gittelbauer (Fachbereich Elektrotechnik) als auch Daniel Suske (Fachgebiet Informatik) konnten mit den Abschlussnoten 1,0 besonders in diesen beiden Zukunftsbranchen überzeugen.

FERCHAU Manager Recruitment Jana Kerschwoski und FERCHAU Sourcing Manager Contracting Dave Hörning waren bei den Zeugnisübergaben an den Fachschulen vor Ort, um den Förderpreisträgern persönlich zu gratulieren und die begehrte Auszeichnung zu überreichen.

FERCHAU-Förderpreis: Ein Incentive für die Zukunft

FERCHAU Manager Recruitment Jana Kerschowski freut sich über die neuen Preisträger: „Der Förderpreis ist für uns eine gute Gelegenheit, Bestleistungen zu honorieren. Sowohl wir als Unternehmen als auch die gesamte Wirtschaft sind auf diese Talente von morgen angewiesen. Für die Preisträger ist dieser Moment in Bezug auf die nächsten Karriereschritte wegweisend. Die überragenden Ergebnisse bieten da eine sehr gute Perspektive für die Zukunft. Uns freut es daher besonders, die Präsenz der FERCHAU GmbH als wichtigen Partner der Fach- und Hochschulen auszubauen.“ 

Der Förderpreis

Seit mehr als 15 Jahren honoriert die FERCHAU GmbH bundesweit besondere studentische Leistungen in Form von Nachwuchsförderungen. In enger Kooperation mit den regionalen Hoch- und Technikerschulen investierten die Niederlassungen in den vergangenen zwei Jahren insgesamt über 100.000 Euro in den Förderpreis. Frank Ferchau, geschäftsführender Gesellschafter der FERCHAU GmbH, hierzu: „Seit seiner Einführung konnte sich der FERCHAU-Förderpreis aufgrund der positiven Resonanz als eine Art feste Institution etablieren. Gerade in Zeiten des chronischen Fachkräftemangels sollten Unternehmen ihre gesellschaftliche Verantwortung nicht nur als Pflicht verstehen, sondern vielmehr als Chance, sich möglichst früh im Bewusstsein der Fachkräfte von morgen zu positionieren."

FERCHAU GmbH

Derzeit arbeiten bei FERCHAU mehr als 8.450 Ingenieure, IT-Consultants, Techniker und Technische Zeichner in über 100 Niederlassungen und Standorten sowie in über 120 Technischen Büros und Projektgruppen (Stand: 31.12.2019). FERCHAU ist in den sieben Fachbereichen Maschinenbau, Anlagenbau, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Informationstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik sowie Schiffbau und Meerestechnik tätig.

Der Engineering- und IT-Dienstleister bietet seinen Kunden drei Leistungsbausteine an: Im Bereich Engineering Competence übernimmt das Unternehmen ganze Workpackages, die entweder beim Kunden vor Ort oder in den eigenen Technischen Büros bearbeitet werden. Im zweiten Kompetenzfeld, dem Engineering Support, unterstützen die Fachkräfte des IT- und Engineering-Dienstleisters den Kunden vor Ort. Im dritten Bereich, den Managed Services, unterstützt FERCHAU seine Kunden bei der Bündelung von Beschaffungsprozessen für Engineering- und IT -Dienstleistungen.