09. Oktober 2015 Ute Fertig

FERCHAU Rosen­heim fördert Entwick­lung einer Hoch­schul-App

Lesezeit ca.: 3 Minuten

Mit 2000 Euro und technischem Know-how unterstützt der Engineering-Dienstleister studentische Projekte im Bereich Wirtschaftsinformatik.

Die FERCHAU Engineering GmbH hat mit der Hochschule Rosenheim ein gemeinsames Projekt realisiert. Der Marktführer im Bereich Engineering-Dienstleistungen gab einer fünfköpfigen Projektgruppe im Fachbereich Wirtschaftsinformatik den Auftrag, eine Hochschul-App zu entwickeln. Ziel der Kooperation war es, ein Kunden-Lieferanten-Verhältnis zu simulieren und den Studenten auf diese Weise Praxiskenntnisse zu vermitteln. Die Studenten Carlos Haselmaier, Lorenz Kellerer, Kevin Klinger, Roland Olah und Sonja Pfeifer übernahmen unter der Betreuung von Professor Gerd Beneken die komplette Neugestaltung der App, von der Analyse über die Konzeption und Umsetzung bis hin zur Entwicklung. FERCHAU Account Manager IT Sebastian Gottfried stand den Wirtschaftsinformatikern mit seinem technischen Know-how beratend zur Seite. Darüber hinaus unterstützte der Engineering-Dienstleister das Engagement der Wirtschaftsinformatiker mit 2.000 Euro. Die erfolgreiche Realisierung wurde zudem von der Hochschule mit der Bestnote 1,0 bewertet.

Die Projektgruppe hatte ein Semester Zeit, die bereits bestehende Hochschul-App komplett neu und funktional besser zu programmieren. Jedes Teammitglied nahm innerhalb der Gruppe eine klare Funktion ein: Carlos Haselmaier fungierte als Projektleiter und übernahm die Verantwortung für die operative Planung und Steuerung. Unterstützt wurde er von Lorenz Kellerer als Technischer Architekt und Roland Olah als Fachlicher Architekt. Kevin Klinger und Sonja Pfeifer nahmen die Positionen als Qualitätsmanager sowie als Usability Ingenieurin ein. Bei der Realisierung des Projektes erhielten die fünf Hochschüler von Professor Gerd Beneken klare Angaben, welche Kriterien die App zu erfüllen hat. Mit der App soll der Mensa-Speiseplan, der Stundenplan, die Raumübersicht und damit ein Lageplan, die Hochschulnews sowie die Kontaktdaten und Sprechzeiten der Professoren einsehbar sein.

Pünktlich zum Start des neuen Semesters wurde die App eingesetzt. Mit dem Ergebnis zeigten sich alle Beteiligten zufrieden. Sebastian Gottfried dankte den fünf Informatikern mit der finanziellen Unterstützung für das große Engagement: „Das große Interesse der Studenten an dem Projekt war wirklich sehr beeindruckend. Die Zusammenarbeit hat mir großen Spaß gemacht und ich hoffe, ich habe den Studenten neben dem Praxiswissen auch die Bedeutung von Teamarbeit mit auf den Weg geben können. Denn nur wenn ein Team Hand in Hand arbeitet, können Projekte erfolgreich umgesetzt werden“, erklärt Sebastian Gottfried.

Mit der Vollendung der App haben die fünf Akademiker den Weg für die nächste Projektgruppe geebnet. Das nächste Team wird die App mit neuen Funktionen weiterentwickeln und mögliche Probleme beim Herunterladen beheben. Auch bei der Weiterentwicklung werden die Studenten von FERCHAU unterstützt.

Der Geschäftsbereich IT wird bei der FERCHAU Engineering GmbH kontinuierlich ausgebaut. In Rosenheim hat der Engineering-Dienstleister eine eigene Business Unit Informationstechnologie eingeführt. Die Mitarbeiter beschäftigen sich in diesem Feld vor allem mit neuen Entwicklungen in der Informations- und Elektrotechnik und verfügen über detailliertes Fachwissen in den Bereichen Soft-, Firm- und Hardwareentwicklung, Embedded Systems, Application Development, System Integration und Enterprise Solutions. Die Tätigkeitsschwerpunkte liegen in der Entwicklung von Soft- und Hardware-Anwendungen, Software-Applikationen, der GUI-Entwicklung und in der Soft- und Hardware für diverse Steuergeräte. Zu den Kompetenzen gehören auch der Aufbau und die Verwaltung von IT-Infrastrukturen, Netzwerken und Servern sowie Business Intelligence und SAP. Um den Bedarf der Kunden zu decken, ist FERCHAU auf der Suche nach weiteren IT-Spezialisten und plant weitere Neueinstellungen.

FERCHAU Engineering GmbH
Derzeit arbeiten bei der FERCHAU Engineering GmbH mehr als 6.100 Ingenieure, IT-Consultants, Techniker und Technische Zeichner in über 70 Niederlassungen und Standorten sowie in mehr als 70 Technischen Büros (Stand: 31. Dezember 2014). FERCHAU ist unter anderem im Maschinen- und Anlagenbau, in der Fahrzeugtechnik, Luft- und Raumfahrttechnik, Elektrotechnik sowie in der Informationstechnik tätig. Der Engineering-Dienstleister bietet seinen Kunden drei Leistungsbausteine an: Im Bereich Engineering Competence übernimmt das Unternehmen ganze Workpackages, die entweder beim Kunden vor Ort oder in den eigenen Technischen Büros bearbeitet werden. Im zweiten Kompetenzfeld, dem Engineering Support, unterstützen die Fachkräfte des Engineering-Dienstleisters den Kunden vor Ort. Im dritten Bereich, den Managed Services, unterstützt FERCHAU seine Kunden bei der Bündelung von Beschaffungsprozessen für Engineering- und IT-Dienstleistungen.

Download Texte und Fotos: FERCHAU Media Informationssystem

Pres­se­kon­takt

Bachinger Öffentlichkeitsarbeit

Löwengasse 27 L 60385 Frankfurt am Main

Fon +49 69 955275-0

Fax +49 69 557155

  bachinger@bachinger-pr.de

 Downloads

Texte, Bilder und Hinter­gründe