13. Oktober 2015 Ute Fertig

FERCHAU gründet Nieder­las­sung am Frank­furter Flug­hafen

Lesezeit ca.: 2 Minuten

Der deutsche Marktführer im Bereich Engineering-Dienstleistungen geht mit zehn Mitarbeitern an den Start und plant weitere Neueinstellungen.

Die FERCHAU Engineering GmbH hat eine neue Niederlassung am Flughafen Frankfurt eröffnet. Der Standort an einem der wichtigsten Dreh- und Angelpunkte Europas wird die zahlreichen Unternehmen vor Ort, nicht nur aus der Luft- und Raumfahrt, sondern insbesondere auch in den Bereichen Logistik, technische Gebäudeausrüstung, Gepäckfördertechnik und Informationstechnik, mit dem gesamten technischen Dienstleistungsspektrum aus einer Hand unterstützen. Das mittelfristige Ziel ist ein zweistelliges jährliches Wachstum in diesen Kompetenzbereichen, verbunden mit kontinuierlichen Neueinstellungen von Mitarbeitern.

Diplom-Wirtschaftsingenieur Dirk Fasold, Niederlassungsleiter des neuen Standortes, beschreibt die besonderen Herausforderungen wie folgt: „Naturgemäß denkt man im Zusammenhang mit dem Flughafen Frankfurt in erster Linie an Unternehmen aus dem Bereich Luftfahrt. Zahlreiche Unternehmen in der Region beschäftigen sich gegenwärtig mit Wartung und Instandhaltung, daher liegt unser Fokus in diesem Segment auf den klassischen Prüfertätigkeiten und der technischen Luftfahrtdokumentation. Aber auch die Aviation-IT nimmt einen immer größeren Stellenwert ein. Software-Architektur, Softwareentwicklung sowie Softwaretest und -validierung sind stark wachsende Bereiche.“

Ergänzend kommentiert der Senior Account Manager David Clincy als studierter Luftfahrer aus dem Bereich Airport Management: „Daher haben wir das zehnköpfige Team der neuen Niederlassung auch speziell nach den luftfahrtspezifischen Besonderheiten der Unternehmen am Flughafen rekrutiert, um mit deren Fachwissen unser Dienstleistungsspektrum zu komplettieren.“

Auch in den Segmenten der technischen Gebäudeausrüstung und -automation, der Planung und Überwachung von Modernisierungsmaßnahmen von Gebäuden und versorgungstechnischen Anlagen, Elektrotechnik und Steuerungstechnik sowie darüber hinaus in den Bereichen Logistik und Cargo sieht Dirk Fasold großes Potenzial: „Die breit aufgestellte Kundenmatrix und die Zusammenführung von klassischem Engineering mit den Anforderungen der Luftfahrt eröffnet uns große Chancen.“

Gemeinsam mit den drei anderen FERCHAU-Standorten in der Region in Wiesbaden, Darmstadt und Frankfurt werden die wichtigen Kooperationen mit den relevanten Hochschulen sowohl im Rhein-Main Gebiet als auch bundesweit intensiv gepflegt und ausgebaut. Mittelfristig wird der neue Standort auch die entsprechenden Kontakte zu luftfahrtrelevanten Technikerschulen, Hochschulen und Universitäten knüpfen, denn die Ausbildung und Erfahrung von technischen Spezialisten ist dem Engineering-Dienstleister sehr wichtig.

FERCHAU Engineering GmbH
Derzeit arbeiten bei der FERCHAU Engineering GmbH mehr als 6.100 Ingenieure, IT-Consultants, Techniker und Technische Zeichner in über 70 Niederlassungen und Standorten sowie in mehr als 70 Technischen Büros (Stand: 31. Dezember 2014). FERCHAU ist unter anderem im Maschinen- und Anlagenbau, in der Fahrzeugtechnik, Luft- und Raumfahrttechnik, Elektrotechnik sowie in der Informationstechnik tätig. Der Engineering-Dienstleister bietet seinen Kunden drei Leistungsbausteine an: Im Bereich Engineering Competence übernimmt das Unternehmen ganze Workpackages, die entweder beim Kunden vor Ort oder in den eigenen Technischen Büros bearbeitet werden. Im zweiten Kompetenzfeld, dem Engineering Support, unterstützen die Fachkräfte des Engineering-Dienstleisters den Kunden vor Ort. Im dritten Bereich, den Managed Services, unterstützt FERCHAU seine Kunden bei der Bündelung von Beschaffungsprozessen für Engineering- und IT-Dienstleistungen.

Download Texte und Fotos: FERCHAU Media Informationssystem

Pres­se­kon­takt

Bachinger Öffentlichkeitsarbeit

Löwengasse 27 L 60385 Frankfurt am Main

Fon +49 69 955275-0

Fax +49 69 557155

  bachinger@bachinger-pr.de

 Downloads

Texte, Bilder und Hinter­gründe