11. Dezember 2015 Ute Fertig

FERCHAU spendet 1.000 Euro an das Kinder­hospiz Magde­burg

Lesezeit ca.: 2 Minuten

Mit der Spende unterstützt der Engineering-Dienstleister die Betreuung schwerkranker Kinder.

Die Magdeburger Niederlassung der FERCHAU Engineering GmbH hat 1.000 Euro an das Kinderhospiz Magdeburg der Pfeifferschen Stiftungen gespendet. FERCHAU-Niederlassungsleiterin Marion Fiege und Personalreferentin Stefanie Ebel überreichten den Scheck am Mittwoch an die Leiterin der Einrichtung Franziska Höppner. Das Kinderhospiz hat es sich zur Aufgabe gemacht, schwerkranke Kinder und deren Familien durch eine palliativ-hospizliche Versorgung zu unterstützen. Zugunsten der Spende verzichtet FERCHAU auf große Kundengeschenke zu Weihnachten. „Wir freuen uns, die wertvolle Arbeit des Kinderhospizes finanziell unterstützen zu können. Es ist toll, dass es einen solchen Ort für unheilbar kranke Kinder und deren Familien gibt. Der Aufenthalt wird für die kleinen Patienten so würdevoll und schmerzfrei wie möglich gestaltet und die Angehörigen finden hier Trost und neue Kraft. Wir hoffen, den Betroffenen mit unserer Spende ein paar unbeschwerte Stunden ermöglichen zu können und danken auf diesem Wege den Mitarbeitern für ihr Engagement“, erklärt Marion Fiege.

Das Kinderhospiz der Pfeifferschen Stiftung betreut bis zu acht Kinder stationär. Mit dem Zeitpunkt der Diagnoseerstellung können die Kinder und ihre Angehörigen die Versorgung regelmäßig über einen längeren Zeitraum hinweg in Anspruch nehmen. Denn im Unterschied zu Hospizen für Erwachsene ist die Kinderstation auch für die Kurzzeitpflege gedacht. Finanziert wird der Aufenthalt zu 95 Prozent von den Krankenkassen, die restlichen 5 Prozent werden über Spendengelder aufgebracht. Drei Elternzimmer sorgen für die Unterbringung der Angehörigen. Die kleinen Patienten erhalten in dem Hospiz Pflege, Therapie und Betreuung aus einer Hand, die parallel zu jeglichen Heilbehandlungen läuft. Die Fürsorge für die Familien schließt auch die Begleitung der Familien in der Trauerzeit ein. Betreut werden Kinder von null bis 18 Jahre. Die meisten der kleinen Patienten leiden an Erb-, Stoffwechsel- oder Krebserkrankungen.

FERCHAU Engineering GmbH
Derzeit arbeiten bei der FERCHAU Engineering GmbH mehr als 6.100 Ingenieure, IT-Consultants, Techniker und Technische Zeichner in über 70 Niederlassungen und Standorten sowie in mehr als 70 Technischen Büros (Stand: 31. Dezember 2014). FERCHAU ist unter anderem im Maschinen- und Anlagenbau, in der Fahrzeugtechnik, Luft- und Raumfahrttechnik, Elektrotechnik sowie in der Informationstechnik tätig. Der Engineering-Dienstleister bietet seinen Kunden drei Leistungsbausteine an: Im Bereich Engineering Competence übernimmt das Unternehmen ganze Workpackages, die entweder beim Kunden vor Ort oder in den eigenen Technischen Büros bearbeitet werden. Im zweiten Kompetenzfeld, dem Engineering Support, unterstützen die Fachkräfte des Engineering-Dienstleisters den Kunden vor Ort. Im dritten Bereich, den Managed Services, unterstützt FERCHAU seine Kunden bei der Bündelung von Beschaffungsprozessen für Engineering- und IT-Dienstleistungen.

Download Texte und Fotos: FERCHAU Media Informationssystem

Pres­se­kon­takt

Bachinger Öffentlichkeitsarbeit

Löwengasse 27 L 60385 Frankfurt am Main

Fon +49 69 955275-0

Fax +49 69 557155

  bachinger@bachinger-pr.de

 Downloads

Texte, Bilder und Hinter­gründe