04. April 2016 Ute Fertig

35 Jahre FERCHAU Ulm

Der Engineering- und IT-Dienstleister plant weitere Neueinstellungen.

Die FERCHAU-Niederlassung Ulm feiert ihr 35-jähriges Bestehen. Am 1. April 1981 mit 20 Mitarbeitern gegründet, beschäftigt der Marktführer im Bereich Engineering- und IT-Dienstleistungen an den Standorten Ulm und Kempten aktuell 210 Ingenieure, Techniker, Technische Zeichner und IT-Consultants. Und weitere Expansion ist geplant: Bis Ende 2016 wird FERCHAU Ulm 30 Neueinstellungen in den Bereichen IT, Pharmazie, Fahrzeugtechnik und Maschinenbau vornehmen. Die Tätigkeitsschwerpunkte der Niederlassung sind in die Business Units Nutzfahrzeuge, Industrial Engineering, Informationstechnologie, Pharmazie sowie Elektrotechnik und Automatisierungstechnik gegliedert. Besonders der IT-Sektor mit den Sparten Softwareentwicklung, Softwareintegration sowie die Bereiche Pharmazie, Maschinenbau und Nutzfahrzeuge gelten in der Ulmer Region als Wachstumsmotor und werden künftig weiter ausgebaut. 

„Ulm ist von einem vielfältigen Branchen- und Unternehmensmix geprägt. Deshalb wird es hier immer floriende Unternehmen geben, die für uns interessant sind“, so Thomas Vögel zur weiteren wirtschaftlichen Entwicklung des Standortes. „Momentan gewinnt die IT-Branche enorm an Bedeutung. Speziell der Bereich automobiles Infotainment und Fahrerassistenzsysteme belebt den Ulmer Arbeitsmarkt für Ingenieure und Softwareentwickler. Die Bereiche Nutzfahrzeuge und Pharmazie sind ebenfalls sehr gut in der Ulmer Region aufgestellt.“ Für die Zukunft setzt sich die Niederlassung den Ausbau des Dienstleistungsportfolios im Bereich Engineering Support, Engineering Competence und Managed Services zum Ziel. „Wir sind durch unsere internen Strukturen im Bereich Vertrieb und Rekrutierung sehr gut aufgestellt. Und mit unseren fünf Technischen Büros und unseren Spezialisten in verschiedenen Projektgruppen können wir unsere Kunden optimal unterstützen“, erklärt Thomas Vögel. 

Um die steigende Nachfrage der Unternehmen nach externen Dienstleistungen weiterhin kompetent bedienen zu können, sucht die Niederlassung aktiv nach geeigneten Nachwuchskräften. Deshalb präsentiert sich der Standort regelmäßig auf Fach- und Hochschulmessen und arbeitet eng mit den Universitäten, Hoch- und Technikerschulen der Region zusammen. Neben ausgewählten Fördermaßnahmen bietet die Niederlassung den Studierenden auch zahlreiche Karriereberatungen sowie Bewerbertrainings an. Zudem werden verschiedene Abschluss- und Projektarbeiten der angehenden Ingenieure und Techniker betreut und Trainee-Programme im Bereich Vertrieb angeboten. 

FERCHAU Engineering GmbH
Derzeit arbeiten bei der FERCHAU Engineering GmbH mehr als 6.600 Ingenieure, IT-Consultants, Techniker und Technische Zeichner in über 90 Niederlassungen und Standorten sowie in über 70 Technischen Büros (Stand: 31. Dezember 2015). FERCHAU ist in den sieben Fachbereichen Anlagenbau, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Informationstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik, Maschinenbau sowie Schiffbau und Meerestechnik tätig. In diesem Jahr feiert das Unternehmen sein 50-jähriges Jubiläum. Der Engineering- und IT-Dienstleister bietet seinen Kunden drei Leistungsbausteine an: Im Bereich Engineering Competence übernimmt das Unternehmen ganze Workpackages, die entweder beim Kunden vor Ort oder in den eigenen Technischen Büros bearbeitet werden. Im zweiten Kompetenzfeld, dem Engineering Support, unterstützen die Fachkräfte des Engineering- und IT-Dienstleisters den Kunden vor Ort. Im dritten Bereich, den Managed Services, unterstützt FERCHAU seine Kunden bei der Bündelung von Beschaffungsprozessen für Engineering- und IT-Dienstleistungen.

Download Texte und Fotos: FERCHAU Media Informationssystem

Pres­se­kon­takt

Bachinger Öffentlichkeitsarbeit

Löwengasse 27 L 60385 Frankfurt am Main

Fon +49 69 955275-0

Fax +49 69 557155

  bachinger@bachinger-pr.de

 Downloads

Texte, Bilder und Hinter­gründe