06. April 2016 Ute Fertig

Viel­fäl­tige Karrie­re­wege im Zeit­alter von Indus­trie 4.0

Im 50. Jubiläumsjahr präsentiert sich FERCHAU unter dem Motto „Leidenschaft und Technik“ auf der HANNOVER MESSE.

Unter dem Motto „Leidenschaft und Technik. Karriere und Perspektiven in der Welt des Engineerings“ präsentiert sich die FERCHAU Engineering GmbH in ihrem 50. Jubiläumsjahr auf der HANNOVER MESSE. Vom 25. bis 29. April können sich interessierte Besucher bei Deutschlands Marktführer im Bereich Engineering- und IT-Dienstleistungen über die vielfältigen Karrieremöglichkeiten informieren. An zwei Ständen der weltweit bedeutendsten Industriemesse in Halle 2, C 47 und C 40 (VDI-Stand), berät das FERCHAU-Team zum Thema Berufseinstieg und Weiterentwicklungs-möglichkeiten im Bereich Engineering- und IT-Dienstleistungen. Die FERCHAU-Geschäftsführung steht vom 25. bis 27. April für Gespräche rund um die Kompetenzfelder Engineering Support, Engineering Competence und Managed Services zur Verfügung. Bei Interesse an einem Termin mit Frank Ferchau oder Stefan Eichholz wird um eine vorherige Anmeldung per E-Mail an Martina Gebhardt (martina.gebhardt@ferchau.com) gebeten.

Am Messestand in Halle 2, C 47, präsentiert FERCHAU an sieben „Augmented Reality Terminals“ virtuelle Objekte aus allen Fachbereichen des Engineering- und IT-Dienstleisters. Die „FERCHAU Augmented Reality App 2.0“ ermöglicht Einblicke in komplexe 3D-Objekte und macht Technik für den Betrachter greifbar. Der Besucher kann auf diese Weise mit den Kompetenzbereichen Anlagenbau, Elektronik, Fahrzeugtechnik, IT, Luft- und Raumfahrttechnik, Mechanik sowie Schiffbau und Meerestechnik in Interaktion treten. Potenziellen Bewerbern bietet FERCHAU an beiden Messeständen die Möglichkeit, sich über den Engineering- und IT-Dienstleister zu informieren und Gespräche mit den Personalverantwortlichen zu führen. An den „Job App Terminals“ können Besucher direkt nach Stellenangeboten aus allen Fachbereichen suchen. Die Job App bietet einen einfachen und schnellen Zugriff auf aktuelle Stellen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Alle Suchergebnisse können nach verschiedenen Themen gefiltert, in der App direkt gespeichert und im Anschluss mit den Spezialisten des Gummersbacher Unternehmens besprochen werden. Die Personalverantwortlichen beraten auch über die verschiedenen Einstiegs- und Aufstiegsmöglichkeiten in Technik und Vertrieb sowie die vielfältigen Weiterbildungs- und Traineeprogramme. Freiberufler haben im persönlichen Gespräch oder an der Freelance Wall die Möglichkeit, sich über aktuelle Projekte zu informieren.

Mit dem Messekonzept wird das Unternehmen seinen Wachstumsplänen gerecht. Allein im IT-Sektor plant der Engineering- und IT-Dienstleister bis Ende 2016
300 Neueinstellungen. „Besonders mit Themen wie Industrie 4.0 entwickelt sich die IT-Branche zum tragenden Geschäftsfeld“, erklärt Rolf Schultheis, Leiter Geschäftsfeld IT, die Hintergründe für den Ausbau. „Und wir möchten unser umfassendes Leistungsangebot genau dort erweitern, wo das Unternehmen bereits erfolgreich etabliert ist. Besonders in der Automobilbranche ist ein starker Wandel zum multimodalen Mobilitätsanbieter zu verzeichnen und unsere Unterstützung gefragt.“ Deshalb plant FERCHAU auch im Automobilbereich den weiteren Ausbau und hat in München eine erste Niederlassung mit dem Schwerpunkt Automotive gegründet. Der Engineering- und IT-Dienstleister verfolgt damit die Strategie, Entwicklungsaufträge für Großkunden räumlich unabhängig zu übernehmen. „Unser wichtigstes Ziel ist es, die Aktivitäten für unsere Kunden optimal zu bündeln. Denn die moderne Projektentwicklung erfordert dies zunehmend, um Prozesse effizient abwickeln zu können“, erklärt Christoph Donnert, Niederlassungsleiter München Automotive. „Neben der klassischen Entwicklungstätigkeit liegt der zukünftige Schwerpunkt unseres Werkstätten- und Versuchsbereiches in den Auf- und Umbauten der Fahrzeuge, vor allem in den Bereichen Karosserie, Fahrwerk, Antrieb und Interieur. Dazu zählt beispielsweise die Einrüstung von Versuchsteilen oder der Einbau von Messtechnik und Sensoren.“ Bis Ende 2016 sind weitere Niederlassungsgründungen mit dem Schwerpunkt Automotive geplant.

FERCHAU-Veranstaltungen auf der HMI 2016:

VDI-TalkING-Lounge (1. OG des VDI-Standes)
In der TalkING-Lounge stehen Experten der FERCHAU Engineering GmbH in einer dialogorientierten Atmosphäre zu den Themen „Kommunikation“, „Business-Etikette“ und „Berufsbild Industrie 4.0-Ingenieur“ zur Verfügung. Durch die begrenzte Teilnehmerzahl auf 25 Personen wird ein direkter Kontakt zwischen Unternehmen und Besucher hergestellt sowie die Möglichkeit einer Diskussions- und Fragerunde gegeben. Die Veranstaltung richtet sich an Studenten, Absolventen und Professionals. Interessierte Zuhörer können sich direkt am VDI-Stand in Halle 2, C40, für das TalkING anmelden. Die registrierten Teilnehmer treffen sich dort auch zehn Minuten vor Beginn der Veranstaltung.

Terminübersicht:
Di, 26. April, 13.45 - 14.15 Uhr  
“FERCHAU – Berufsbild Ingenieur im Zeitalter der Industrie 4.0“
mit Katharina Bischoff, Account Manager IT Niederlassung Kiel, FERCHAU Engineering GmbH

Mi, 27. April, 13.45 - 14.15 Uhr    
„Wir können nicht, nicht kommunizieren! Ein humorvoller Blick auf die Komplexität und Wichtigkeit der Kommunikation“
mit Mine Erkurt, Personalreferentin Niederlassung Bremen, FERCHAU Engineering GmbH

Mi, 27. April, 15.15 - 15.45 Uhr   
„So punkten Sie bei Personalern – Dos and Don’ts“ mit Elisa Wicke, Manager Recruitment, FERCHAU Engineering GmbH

VDI-RecruitING Talks, VDI-Lounge
Personalverantwortliche der FERCHAU Engineering GmbH sprechen mit den Teilnehmern der VDI-RecruitING Talks über die Themen Berufseinstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten. In der VDI-Lounge erläutert der Engineering- und IT-Dienstleister neben drei weiteren Unternehmen die vielfältigen Karrieremöglichkeiten. Studenten, Absolventen und Professionals können den direkten Kontakt zu den Unternehmen suchen, Fragen stellen und sich über den individuellen Berufsweg beraten lassen. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 bis 25 Personen begrenzt. Interessenten können sich direkt am VDI-Stand in Halle 2, C40, anmelden. Die registrierten Teilnehmer treffen sich dort auch zehn Minuten vor Beginn der Veranstaltung.

Terminübersicht der Recruiting-Talks:
Mo bis Fr, 11.30 – 12.30 Uhr     
VDI-RecruitING-Talks in der SACHEN MACHEN-Lounge 

FERCHAU Engineering GmbH
Derzeit arbeiten bei der FERCHAU Engineering GmbH mehr als 6.600 Ingenieure, IT-Consultants, Techniker und Technische Zeichner in über 90 Niederlassungen und Standorten sowie in über 70 Technischen Büros (Stand: 31. Dezember 2015). FERCHAU ist in den sieben Fachbereichen Anlagenbau, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Informationstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik, Maschinenbau sowie Schiffbau und Meerestechnik tätig. In diesem Jahr feiert das Unternehmen sein 50-jähriges Jubiläum. Der Engineering- und IT-Dienstleister bietet seinen Kunden drei Leistungsbausteine an: Im Bereich Engineering Competence übernimmt das Unternehmen ganze Workpackages, die entweder beim Kunden vor Ort oder in den eigenen Technischen Büros bearbeitet werden. Im zweiten Kompetenzfeld, dem Engineering Support, unterstützen die Fachkräfte des Engineering- und IT-Dienstleisters den Kunden vor Ort. Im dritten Bereich, den Managed Services, unterstützt FERCHAU seine Kunden bei der Bündelung von Beschaffungsprozessen für Engineering- und IT-Dienstleistungen.

Download Texte und Fotos: FERCHAU Media Informationssystem

Pres­se­kon­takt

Bachinger Öffentlichkeitsarbeit

Löwengasse 27 L 60385 Frankfurt am Main

Fon +49 69 955275-0

Fax +49 69 557155

  bachinger@bachinger-pr.de

 Downloads

Texte, Bilder und Hinter­gründe