19. Dezember 2016 Eva Trost

FERCHAU Heil­bronn verzeichnet starkes Wachstum für 2016

Der Engineering- und IT-Dienstleister plant den weiteren Ausbau der Bereiche IT und Automotive.

Die Niederlassung Heilbronn der FERCHAU Engineering GmbH, Marktführer im Bereich Engineering- und IT-Dienstleistungen, ist im zu Ende gehenden Jahr weiter stark gewachsen. Über 40 neue Mitarbeiter wurden am Standort eingestellt. Damit beschäftigt FERCHAU Heilbronn nun insgesamt über 250 Ingenieure, IT-Consultants, Techniker und Technische Zeichner. Darüber hinaus wurde im Herbst in Künzelsau ein neues Büro eröffnet, um die Nähe zu Kunden und Bewerbern weiter zu intensivieren.

Horst Rippel, Niederlassungsleiter des FERCHAU-Standortes Heilbronn, kommentiert die positive Entwicklung: „Unsere Kundenunternehmen aus der Region haben im Zuge von Industrie 4.0 einen deutlich steigenden Bedarf an Unterstützung im Bereich IT. Ähnliches gilt auch für den Automotive-Sektor, in dem IT-lastige Themen wie Car Connectivity und autonomes Fahren eine immer größere Rolle spielen. Dieser Trend wird sich auch in den nächsten Jahren verstärkt fortsetzen.“ Um die erhöhte Nachfrage bedienen zu können, plant die Niederlassung weiteres Wachstum: Allein in den beiden erwähnten Bereichen sollen im kommenden Jahr 20 neue Mitarbeiter eingestellt werden. Dabei werden vor allem Spezialisten für die Felder Enterprise Solutions, Big Data, Embedded Systems, Softwareentwicklung und Softwaretests sowie Simulation gesucht.

Aber auch neue Konzepte tragen zum starken Wachstum der Niederlassung bei. So wurde mit einem Großkunden ein sogenanntes Master-Vendor-Modell umgesetzt, bei dem ein Engineering-Dienstleister onsite, also beim Kunden vor Ort, den Einsatz des Personals weiterer Dienstleister koordiniert und leitet.„Wir haben mit diesem Konzept sehr gute Erfahrungen gemacht und werden dieses Geschäftsfeld auch in 2017 weiter ausbauen“, schildert Horst Rippel die Pläne des FERCHAU-Standortes. Im Bereich Automotive wird die Niederlassung im kommenden Jahr ebenfalls gezielt Investitionen tätigen, um für die Kunden komplette Workpackages übernehmen und abwickeln zu können.

Mit diesen aktuellen Entwicklungen, vor allem im Bereich IT, werden sich auch die Anforderungen an die Ingenieure erheblich verändern, sodass neue Berufsbilder entstehen. Deshalb setzt sich die Niederlassung neben der aktiven Suche nach geeigneten Fachkräften auch für die Förderung des Nachwuchses ein. So präsentiert sich FERCHAU Heilbronn regelmäßig auf den Job- und Karrieremessen der Region, beteiligt sich am Deutschlandstipendium und unterstützt im Rahmen des Formula-Student-Programms bereits seit 2008 das HHN-Racing-Team der Hochschule Heilbronn als Hauptsponsor.

FERCHAU Engineering GmbH
Derzeit arbeiten bei der FERCHAU Engineering GmbH mehr als 6.600 Ingenieure, IT-Consultants, Techniker und Technische Zeichner in über 90 Niederlassungen und Standorten sowie in über 70 Technischen Büros (Stand: 31. Dezember 2015). FERCHAU ist in den sieben Fachbereichen Anlagenbau, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Informationstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik, Maschinenbau sowie Schiffbau und Meerestechnik tätig. In diesem Jahr feiert das Unternehmen sein 50-jähriges Jubiläum. Der Engineering- und IT-Dienstleister bietet seinen Kunden drei Leistungsbausteine an: Im Bereich Engineering Competence übernimmt das Unternehmen ganze Workpackages, die entweder beim Kunden vor Ort oder in den eigenen Technischen Büros bearbeitet werden. Im zweiten Kompetenzfeld, dem Engineering Support, unterstützen die Fachkräfte des Engineering- und IT-Dienstleisters den Kunden vor Ort. Im dritten Bereich, den Managed Services, unterstützt FERCHAU seine Kunden bei der Bündelung von Beschaffungsprozessen für Engineering- und IT-Dienstleistungen.

Download Texte und Fotos: FERCHAU Media Informationssystem

Pres­se­kon­takt

Bachinger Öffentlichkeitsarbeit

Löwengasse 27 L 60385 Frankfurt am Main

Fon +49 69 955275-0

Fax +49 69 557155

  bachinger@bachinger-pr.de

 Downloads

Texte, Bilder und Hinter­gründe