12. April 2017 Anika Raisch

FERCHAU stiftet 500 Euro für Studi­en­pro­jekt „kompass“ der Hoch­schule Mann­heim

Der Engineering- und IT-Dienstleister unterstützt interdisziplinäre Zusammenarbeit zur Gestaltung eines „Lebendigen Campus“.

Die FERCHAU Engineering GmbH hat den Jury- und Publikumspreis für das Lehr- und Lernprojekt „kompass“ der Hochschule Mannheim mit insgesamt 500 Euro gesponsert. Bei dem interdisziplinären Projekt im vergangenen Wintersemester traten mehrere Studententeams gegeneinander an, um innovative Konzepte zur Gestaltung eines „Lebendigen Campus“ zu entwickeln.
Die Studierenden setzten sich das Ziel, den gemeinsamen Campus nicht nur als Lern-, sondern auch als Lebensort zu gestalten. Angehende Ingenieure, Techniker, Informatiker, Sozialpädagogen und Gestalter nahmen teil und entwarfen in interdisziplinärer Gruppenarbeit ihre Konzepte.
Senior Account Manager Industrial Engineering Alexander Velec und Personalreferentin Martina Müller von der FERCHAU-Niederlassung Mannheim waren vor Ort, um die Gewinner persönlich kennenzulernen und zu gratulieren.

Das Projekt
Unter dem Titel „Lebendiger Campus – Leben ist mehr als Lernen“ widmete sich das Projekt in diesem Semester der Frage, wie ein moderner Campus beschaffen sein sollte, um zu einem Ort der Begegnung für Studierende, Lehrende und Absolventen gleichermaßen zu werden.
Neben der Durchführung einer nutzerzentrierten Bedarfsanalyse sowie einer Analyse über vorhandene und ehemals vorhandene Konzepte bestand die Aufgabe darin, einen Finanzierungs- und Umsetzungsplan zu erarbeiten. Zusätzlich hatten die Studenten die Möglichkeit, Ideen für ein nachhaltiges Ressourcenmanagement in das Konzept mit einzubringen. Ziel des Projektes ist es, den Studierenden zu zeigen, dass jede Fachrichtung durch einen interdisziplinären Blickwinkel gewinnen kann und sich dadurch neue Möglichkeiten offenbaren.

Die Gewinner
Aus insgesamt sechs Teams wählten Fachjury und Publikum jeweils die beste Projektarbeit aus. Der von FERCHAU gesponserte Jury- als auch der Publikumspreis gingen in diesem Semester an die Gruppe „OASE“, die aufgrund ihrer umfassenden interdisziplinären Perspektiven, der nachhaltigen Ausrichtung ihres Konzeptes und der fundierten datengestützen Bedarfserhebung überzeugen konnte. Der ideale Campus umfasst nach Vorstellung von Viola Grebisch, Andreas Krone, Saskia Seleng, Mert Ükil, Benjamin Krahmer und Paul Schröter kulturelle Veranstaltungen und Freizeitangebote ebenso wie die Optimierung der Organisationsabläufe, Verbesserung der Kommunikationswege sowie baulichen Maßnahmen zur Verschönerung des Campus.

FERCHAU Engineering GmbH
Derzeit arbeiten bei der FERCHAU Engineering GmbH mehr als 7.400 Ingenieure, IT-Consultants, Techniker und Technische Zeichner in über 100 Niederlassungen und Standorten sowie in über 100 Technischen Büros und Projektgruppen (Stand: 31.12.2016). FERCHAU ist in den sieben Fachbereichen Maschinen- und Anlagenbau, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Informationstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik sowie Schiffbau und Meerestechnik tätig. 2016 feierte das Unternehmen sein 50-jähriges Jubiläum.

Der Engineering- und IT-Dienstleister bietet seinen Kunden drei Leistungsbausteine an: Im Bereich Engineering Competence übernimmt das Unternehmen ganze Workpackages, die entweder beim Kunden vor Ort oder in den eigenen Technischen Büros bearbeitet werden. Im zweiten Kompetenzfeld, dem Engineering Support, unterstützen die Fachkräfte des Engineering- und IT-Dienstleisters den Kunden vor Ort. Im dritten Bereich, den Managed Services, unterstützt FERCHAU seine Kunden bei der Bündelung von Beschaffungsprozessen für Engineering- und IT-Dienstleistungen.

Download Texte und Fotos: FERCHAU Media Informationssystem

Pres­se­kon­takt

Bachinger Öffentlichkeitsarbeit

Löwengasse 27 L 60385 Frankfurt am Main

Fon +49 69 955275-0

Fax +49 69 557155

  bachinger@bachinger-pr.de

 Downloads

Texte, Bilder und Hinter­gründe