08. November 2017Eva Trost

FERCHAU AVIA­TION erhält „Supp­lier of the Year“-Award in der Kate­gorie „Inno­va­tive and Proac­tive“

Lesezeit ca.: 2 Minuten

Der Engineering-Dienstleister wird von Airbus für seine herausragende Arbeit in der Flügelentwicklung geehrt.

Der auf Luft- und Raumfahrt spezialisierte FERCHAU-Geschäftsbereich AVIATION ist von Airbus, einem der weltweit führenden Unternehmen für Luft- und Raumfahrt, als „Supplier of the Year" in der Kategorie „Innovative and Proactive“ ausgezeichnet worden. Mit dem Award würdigt Airbus die hervorragende Leistung des Unternehmens im Bereich der Flügelentwicklung. Das Ingenieur-Team unter der Leitung von Richard Parker, Operations Director FERCHAU UK, leistet Unterstützung bei der Optimierung der hochkomplexen Tragflächen des Airbus A350XWB.

Tim Pegler, Head of Wing Engineering bei Airbus, überreichte Richard Parker die renommierte Auszeichnung im Rahmen der ESW Supplier Conference 2017 in Filton, UK. „Ich freue mich sehr für meine Kollegen, die innerhalb dieses Projekts ihr Können eindrucksvoll unter Beweis gestellt haben, und möchte mich in diesem Zuge ganz herzlich für ihr Engagement bedanken. Es ist uns ein großes Anliegen, den hohen Ansprüchen an unsere Engineering-Dienstleistungen auch in Zukunft gerecht zu werden und die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Airbus fortzusetzen“, erklärt Frank Mahnke, Proposal Manager bei FERCHAU AVIATION.
Auch bei Kunden, dem anhängenden Lieferanten-Netzwerk sowie bei potenziellen Bewerbern setze die Auszeichnung des Unternehmens ein positives Signal.

Bereits seit 2014 ist FERCHAU AVIATION im Flügelentwicklungszentrum von Airbus im britischen Filton mit aktuell rund 45 Mitarbeitern an der Tragflächenoptimierung des A350XWB beteiligt. Hierbei leistet das Team auch Unterstützung bei der Erstellung und Bereitstellung aller relevanten Nachweise und Dokumente für die Zulassung des Jets. Im August dieses Jahres wurde die Zusammenarbeit bis Ende 2019 verlängert.

Und nicht nur in Großbritannien sind die Spezialisten des FERCHAU-Geschäftsbereichs AVIATION für Airbus im Einsatz: In Bremen, wo das Hochauftriebszentrum des europäischen Flugzeugherstellers angesiedelt ist, sind die Experten des Engineering-Dienstleisters im Bereich der Tragflächenentwicklung tätig und unterstützen die Entwicklung, Fertigung und Montage von Landeklappen für sämtliche Flugzeugtypen.
Aufgrund der verlässlichen und leistungsfähigen Partnerschaft gehört FERCHAU AVIATION zu den 16 Engineering-Dienstleistern, die von Airbus als „Preferred Supplier“ zertifiziert wurden. Seit 2008 trägt das Unternehmen diesen Status, der zuletzt bis 2019 verlängert wurde.

FERCHAU Engineering GmbH, Geschäftsbereich AVIATION
Der international agierende FERCHAU-Geschäftsbereich AVIATION ist auf Engineering-Dienstleistungen für die Luft- und Raumfahrtbranche sowie auf General Engineering spezialisiert. Derzeit sind mehr als 900 Entwickler, Konstrukteure, Hard-/Softwareprofis und Projektmanager an 15 Standorten in Deutschland, England, Frankreich, Indien und Spanien beschäftigt. 2016 erwirtschaftete der Geschäftsbereich AVIATION einen Umsatz von über 70 Millionen Euro.

Derzeit arbeiten bei der FERCHAU Engineering GmbH mehr als 7.400 Ingenieure, IT-Consultants, Techniker und Technische Zeichner in über 100 Niederlassungen und Standorten sowie in über 100 Technischen Büros und Projektgruppen (Stand: 31.12.2016). FERCHAU ist in den Fachbereichen Maschinen- und Anlagenbau, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Informationstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik sowie Schiffbau und Meerestechnik tätig.

Member of the FERCHAU AVIATION GROUP

Download Texte und Fotos: FERCHAU Media Informationssystem

Pres­se­kon­takt

Bachinger Öffentlichkeitsarbeit

Löwengasse 27 L60385Frankfurt am Main

Fon +49 69 955275-0

Fax +49 69 557155

 bachinger@bachinger-pr.de

 Downloads

Texte, Bilder und Hinter­gründe