06. Dezember 2017Wolfgang Exler-Bachinger

Student des Karls­ruher KIT gewinnt FERCHAU-E-Smart

Lesezeit ca.: 3 Minuten

Ein Jahr elektrisch fahren – Der Gewinner kommt vom Fach.

Philipp Müller, Student des Karlsruher Instituts für Technologie im Fachbereich Elektro- und Informationstechnik, hat bei dem Gewinnspiel für die Nutzung eines FERCHAU-E-Smart für ein Jahr das große Los gezogen. Die FERCHAU-Niederlassung Karlsruhe hatte für die Studenten der Hochschule Karlsruhe, der Hochschule Pforzheim sowie des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) dieses Gewinnspiel initiiert.
Alle Kosten für den in einem speziellen Design folierten E-Smart übernimmt dabei FERCHAU Karlsruhe, der Nutzer kümmert sich lediglich um den Strom. Seit Ende Oktober 2017 waren Promotion-Teams an den drei genannten Hochschulen unterwegs und verteilten Flyer mit den Aktivierungscodes. Darüber hinaus wurden 2.000 Gewinnspiel-Flyer in den Studentenwohnheimen verteilt.

Über 300 Studierende haben an dem Gewinnspiel teilgenommen, wobei mit 169 Teilnehmern das KIT außergewöhnlich aktiv war. Anfang Dezember war es dann soweit: Der Leiter der FERCHAU-Niederlassung Karlsruhe, Rainer Dockhorn-Kelly, übergab gemeinsam mit dem Moderator Kevin Gerwin direkt vor der Mensa des KIT den E-Smart an den glücklichen Gewinner.
Philipp Müller, Student im 7. Semester Elektro- und Informationstechnik, kommt vom Fach. Derzeit arbeitet er an seiner Bachelorthesis zum Thema induktives Laden im Bereich Elektromobilität. Seine Freude war natürlich riesig: „Ich habe noch nie etwas gewonnen und jetzt gleich den Hauptgewinn. Mein Interesse an der Elektromobilität ist groß, daher passt dieses Auto auch perfekt zu mir. Die tolle Sonderfolierung von FERCHAU macht ihn zu einem echten Hingucker im sonst eher tristen Straßenverkehr.“ 
Im Anschluss an die Preisübergabe wurde von einem großen Kreis interessierter Kommilitonen als erstes die Motorhaube abgenommen, um den Elektromotor und andere Bauteile zu bestaunen. Allerdings vergeblich – denn dieser befindet sich versteckt im Heck des Fahrzeugs unter dem Kofferraum.

FERCHAU-Niederlassungsleiter Rainer Dockhorn-Kelly freut sich über den Erfolg der Aktion: „Die tolle Resonanz auf das Gewinnspiel zeigt, dass sich junge Menschen sehr für die Umwelt und die Technologien der Zukunft interessieren. Daher haben wir uns für ein Elektrofahrzeug als Preis des Gewinnspiels entschieden, denn dies entspricht dem Zeitgeist und ist gleichzeitig eine faszinierende und richtungsweisende Technik. Wir werden im Frühjahr 2018 allen Teilnehmern des Gewinnspiels ein Kontingent an Fahrsicherheitstrainings anbieten.“

Der neue E-Smart hat eine Reichweite von 160 Kilometern rein elektrisch. Da die durchschnittlich gefahrene tägliche Strecke in Deutschland nach Angaben des Kraftfahrzeugbundesamtes bei ca. 38 Kilometern liegt, ist dies mehr als ausreichend. 

FERCHAU Karlsruhe
Im Kundenumfeld der FERCHAU-Niederlassung Karlsruhe finden sich quer über die verschiedenen Sektoren hinweg zahlreiche Unternehmen, überwiegend aus dem Mittelstand. Darunter sind viele im Anlagen- und Maschinenbau, in der Energie- sowie der Medizintechnik tätig. Besonders dynamisch hat sich seit einigen Jahren die Informationstechnologie entwickelt, die hier in der Region mit über 36.000 Beschäftigten und 3.600 Unternehmen präsent ist. In Karlsruhe selbst sind nahezu 1.000 Software-Schmieden ansässig – von Start-ups über Hidden Champions bis zu globalen Konzernen.
Folgerichtig ist FERCHAU Karlsruhe in drei Business Units strukturiert, um den Kunden passgenaue Lösungen für ihre spezifischen Anforderungen bieten zu können: Industrial Engineering, Fahrzeugtechnik und Informationstechnologie. Das Einsatzspektrum selbst reicht von der Planung, Entwicklung und Konstruktion über Programmierung, Test/Validierung und Technische Dokumentation bis hin zum Projekt- und Qualitätsmanagement.

FERCHAU Engineering GmbH
Derzeit arbeiten bei der FERCHAU Engineering GmbH mehr als 7.400 Ingenieure, IT-Consultants, Techniker und Technische Zeichner in über 100 Niederlassungen und Standorten sowie in über 100 Technischen Büros und Projektgruppen (Stand: 31.12.2016). FERCHAU ist in den sieben Fachbereichen Maschinen- und Anlagenbau, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Informationstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik sowie Schiffbau und Meerestechnik tätig. 2016 feierte das Unternehmen sein 50-jähriges Jubiläum.

Der Engineering- und IT-Dienstleister bietet seinen Kunden drei Leistungsbausteine an: Im Bereich Engineering Competence übernimmt das Unternehmen ganze Workpackages, die entweder beim Kunden vor Ort oder in den eigenen Technischen Büros bearbeitet werden. Im zweiten Kompetenzfeld, dem Engineering Support, unterstützen die Fachkräfte des Engineering- und IT-Dienstleisters den Kunden vor Ort. Im dritten Bereich, den Managed Services, unterstützt FERCHAU seine Kunden bei der Bündelung von Beschaffungsprozessen für Engineering- und IT-Dienstleistungen.

Download Texte und Fotos: FERCHAU Media Informationssystem

Pres­se­kon­takt

Bachinger Öffentlichkeitsarbeit

Löwengasse 27 L60385Frankfurt am Main

Fon +49 69 955275-0

Fax +49 69 557155

 bachinger@bachinger-pr.de

 Downloads

Texte, Bilder und Hinter­gründe