15. August 2019Wolfgang Exler-Bachinger

FERCHAU eröffnet Nieder­las­sung Leipzig-Mobi­lity

Lesezeit ca.: 2 Minuten

Der Engineering- und IT-Dienstleister plant weiteres Wachstum in der Region.

Die FERCHAU GmbH hat eine weitere Niederlassung in Leipzig eröffnet. Mit der Gründung des Standortes Leipzig-Mobility, zusätzlich zur bisherigen Niederlassung des Unternehmens, passt sich FERCHAU den Marktentwicklungen an und konzentriert sich mit der neuen Niederlassung vorrangig auf die Bedarfe der Automobil- und Zulieferindustrie sowie der Nutzfahrzeugbranche. Dabei ist FERCHAU Leipzig-Mobility mit der strukturellen Aufteilung in die zwei Business Units Engineering und Engineering IT bestens gerüstet, um Projekte in den Feldern Mobilitätstechnologien und IT voranzutreiben. Die neue Niederlassung beschäftigt aktuell 75 Mitarbeiter, weitere 20 Neueinstellungen sind noch in diesem Jahr geplant. Leipzig-Mobility hat ihren Sitz in der Walter-Köhn-Straße 1a.

Das Dienstleistungsportfolio des Standortes Leipzig-Mobility umfasst beispielsweise die Unterstützung der Kunden in der Qualitätssicherung bei Neueinführungen von Fahrzeugmodellen oder auch der Mitarbeit bei Projekten aus dem Bereich moderner Motorentechnik. Zudem helfen FERCHAU-Projektmitarbeiter großen Projektpartnern bei der Implementierung agiler Prozesse in deren IT-Abteilungen – von der Aufnahme der Ist-Situation über das Change Management bis hin zur Überwachung der Funktionsfähigkeit neuer Strukturen. 
Auch in den Zukunftstechnologien wie Elektromobilität, der Akku-Technik sowie dem autonomen und vernetzten Fahren samt den dazugehörigen IT-Applikationen sind die FERCHAU-Spezialisten hervorragend aufgestellt. Durch interne Workshops und externe Schulungen sind die Mitarbeiter immer auf dem aktuellsten fachlichen Wissensstand.

Senior Account Manager Christian Sondershausen, Leiter von FERCHAU Leipzig-Mobility, über die Zukunft des Standortes: „Mit der Neugründung von FERCHAU Leipzig-Mobility haben wir auf die verstärkte Nachfrage der hier ansässigen Automotive-Branche nach professioneller Unterstützung reagiert. Da sich dieser Trend mit Blick auf den aktuellen Fachkräftemangel fortsetzen wird, erwarten wir auch für die nächsten Jahre eine positive wirtschaftliche Entwicklung und streben mit dem kontinuierlichen Ausbau unseres Dienstleistungsspektrums weiteres Wachstum an. Dabei wird vor allem die Übernahme kompletter Arbeitspakete noch stärker in den Fokus rücken.“

FERCHAU GmbH
Derzeit arbeiten bei der FERCHAU GmbH mehr als 8.400 Ingenieure, IT-Consultants, Techniker und Technische Zeichner in über 100 Niederlassungen und Standorten sowie in über 110 Technischen Büros und Projektgruppen (Stand: 31.12.2018). FERCHAU ist in den sieben Fachbereichen Maschinenbau, Anlagenbau, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Informationstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik sowie Schiffbau und Meerestechnik tätig.

Der Engineering- und IT-Dienstleister bietet seinen Kunden drei Leistungsbausteine an: Im Bereich Engineering Competence übernimmt das Unternehmen ganze Workpackages, die entweder beim Kunden vor Ort oder in den eigenen Technischen Büros bearbeitet werden. Im zweiten Kompetenzfeld, dem Engineering Support, unterstützen die Fachkräfte des Engineering- und IT-Dienstleisters den Kunden vor Ort. Im dritten Bereich, den Managed Services, unterstützt FERCHAU seine Kunden bei der Bündelung von Beschaffungsprozessen für Engineering- und IT-Dienstleistungen.

Download Texte und Fotos: FERCHAU Media Informationssystem