07. Mai 2019Eva Trost

FERCHAU Engi­nee­ring GmbH eröffnet Nieder­las­sung Frank­furt-Mobi­lity

Lesezeit ca.: 2 Minuten

Der Engineering- und IT-Dienstleister plant weiteres Wachstum in der Main-Metropole.

Die FERCHAU Engineering GmbH hat eine weitere Niederlassung in Frankfurt eröffnet. Mit der Gründung des Standortes Frankfurt-Mobility passt sich das Unternehmen den Marktentwicklungen an und konzentriert sich vorrangig auf die Bedarfe der Automobilzuliefererindustrie. Dabei ist die FERCHAU-Niederlassung mit ihrer strukturellen Aufteilung in die zwei Business Units Elektronik und Engineering bestens gerüstet, um Projekte in den Feldern Mobilitätstechnologien und IT voranzutreiben. So umfasst das Dienstleistungsportfolio des Standortes Frankfurt-Mobility neben der Hard- und Softwareentwicklung auch die Bereiche Simulation und Test, Werksinfrastrukturplanung, Prozess-Engineering sowie Projekt- und Qualitätsmanagement.

Die neue Niederlassung hat ihren Sitz in der Kruppstraße 105 und beschäftigt derzeit mehr als 100 Mitarbeiter, die mit umfassendem Know-how zukunftsweisende Themen wie hochautonomes Fahren, Cyber Security oder Fahrerassistenzsysteme bearbeiten. Um die regionalen Bedarfe auch in Zukunft optimal abdecken zu können, plant FERCHAU Frankfurt-Mobility bis Jahresende 40 Neueinstellungen vorzunehmen. Gesucht werden neben Spezialisten aus dem Engineering- und IT-Umfeld auch Mitarbeiter für die Bereiche HR und Vertrieb.

Business Manager Julius Oelschläger über die Zukunft des Standortes: „Mit der Neugründung von FERCHAU Frankfurt-Mobility haben wir auf die verstärkte Nachfrage der hier ansässigen Automotive-Branche nach professioneller Unterstützung reagiert. Da sich dieser Trend mit Blick auf den aktuellen Fachkräftemangel fortsetzen wird, erwarten wir auch für die nächsten Jahre eine positive wirtschaftliche Entwicklung und streben mit dem kontinuierlichen Ausbau unseres Dienstleistungsspektrums weiteres Wachstum an. Dabei wird vor allem die Übernahme kompletter Arbeitspakete noch stärker in den Fokus rücken.“

Auch die Niederlassung Frankfurt verzeichnet eine erfreuliche Entwicklung und plant bis Ende des Jahres 40 Neueinstellungen. Der 1976 gegründete Standort beschäftigt derzeit 100 Mitarbeiter und setzt für seine Kunden Aufgaben und Projekte in den Feldern Maschinen- und Anlagenbau, IT, Automotive sowie Industrial Engineering um. Neue Kollegen werden vor allem für die Softwareentwicklung und -projektleitung im Automotive-Umfeld, aber auch für klassische Entwicklungs- und Konstruktionsthemen gesucht.

FERCHAU Engineering GmbH
Derzeit arbeiten bei der FERCHAU Engineering GmbH mehr als 8.400 Ingenieure, IT-Consultants, Techniker und Technische Zeichner in über 100 Niederlassungen und Standorten sowie in über 110 Technischen Büros und Projektgruppen (Stand: 31.12.2018). FERCHAU ist in den sieben Fachbereichen Maschinenbau, Anlagenbau, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Informationstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik sowie Schiffbau und Meerestechnik tätig.

Der Engineering- und IT-Dienstleister bietet seinen Kunden drei Leistungsbausteine an: Im Bereich Engineering Competence übernimmt das Unternehmen ganze Workpackages, die entweder beim Kunden vor Ort oder in den eigenen Technischen Büros bearbeitet werden. Im zweiten Kompetenzfeld, dem Engineering Support, unterstützen die Fachkräfte des Engineering- und IT-Dienstleisters den Kunden vor Ort. Im dritten Bereich, den Managed Services, unterstützt FERCHAU seine Kunden bei der Bündelung von Beschaffungsprozessen für Engineering- und IT-Dienstleistungen.

Download Texte und Fotos: FERCHAU Media Informationssystem