23. Oktober 2019Wolfgang Exler-Bachinger

Racing Team Green Lion der Bergi­schen Univer­sität Wuppertal präsen­tiert neuen Wagen für die Saison 2021

Lesezeit ca.: 2 Minuten

FERCHAU unterstützt als Gold Sponsor.

Das Green Lion Racing Team der Bergischen Universität Wuppertal hat den neuen Wagen für die Formula Student Saison 2021 präsentiert. Bei der Formula Student handelt es sich um einen internationalen Konstruktionswettbewerb unter Studenten. Jedes Jahr arbeitet das Team mit Leidenschaft und Engagement daran, ein möglichst leistungsstarkes Rennfahrzeug zu entwickeln, zu konstruieren und schließlich zu vermarkten, um damit dann an nationalen als auch internationalen Wettbewerben teilzunehmen.
Die Pläne für die neue Saison sind klar definiert: Das Gute bleibt, das weniger Gute wird optimiert. Das Team, welches sich aus Studenten unterschiedlicher Fachbereiche wie Maschinenbau, Elektrotechnik, Informatik, Physik und Wirtschaftswissenschaften zusammensetzt, sieht vor allem im Hinblick auf Gewichtsreduktion und Fahrwerksoptimierung noch Handlungsbedarf. Auch die Verbesserung der Pedalverstellung steht auf der Agenda, um einen schnellen Wechsel zwischen verschiedenen Fahrern zu ermöglichen. Darüber hinaus sind für die Saison 2021 die Elektrifizierung des Fahrzeugs sowie ein Driverless-Konzept geplant. Mit diesen Neuerungen plant das Green-Lion-Team die Teilnahme an der Formula Student Electric für 2021.

Zu den Hauptmotivationen des Teams zählen neben dem Spaß am Projekt die Bereicherung des Studiums um praktische und intensive Erfahrungen sowohl in den Bereichen Konstruktion und Fertigung als auch im Umgang mit wirtschaftlichen Aspekten des Automobilbaus.

Die wichtigsten Eckdaten des GLR 2019c:
•    Gewicht: 211 Kilo
•    Beschleunigung 0-100 km/h in 4,3 Sekunden
•    Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h
•    elektro-pneumatische Schaltung mittels Schaltwippen am Lenkrad, automatische
     Zündunterbrechung
•    Multifunktionales Display im Lenkrad integriert

Die FERCHAU-Niederlassung Wuppertal unterstützt das Team als Gold-Sponsor. Dazu Niederlassungsleiter Detlef Vogel: „Es ist uns wichtig, den Studenten der Bergischen Universität Wuppertal neben der Theorie eine themennahe Praxiserfahrung zu ermöglichen. Diese Eigeninitiative unterstützen wir bereits seit mehreren Jahren.“
 

FERCHAU GmbH
Derzeit arbeiten bei der FERCHAU GmbH mehr als 8.400 Ingenieure, IT-Consultants, Techniker und Technische Zeichner in über 100 Niederlassungen und Standorten sowie in über 110 Technischen Büros und Projektgruppen (Stand: 31.12.2018). FERCHAU ist in den sieben Fachbereichen Maschinenbau, Anlagenbau, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Informationstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik sowie Schiffbau und Meerestechnik tätig.

Der Engineering- und IT-Dienstleister bietet seinen Kunden drei Leistungsbausteine an: Im Bereich Engineering Competence übernimmt das Unternehmen ganze Workpackages, die entweder beim Kunden vor Ort oder in den eigenen Technischen Büros bearbeitet werden. Im zweiten Kompetenzfeld, dem Engineering Support, unterstützen die Fachkräfte des Engineering- und IT-Dienstleisters den Kunden vor Ort. Im dritten Bereich, den Managed Services, unterstützt FERCHAU seine Kunden bei der Bündelung von Beschaffungsprozessen für Engineering- und IT-Dienstleistungen.