31. Januar 2019Anna Ewald

FERCHAU Düssel­dorf prämiert studen­ti­sches Grün­dungs­pro­jekt

Lesezeit ca.: 2 Minuten

Der Engineering- und IT-Dienstleister ehrt das Gewinnerteam des Gründerwettbewerbs der Hochschule Düsseldorf mit dem Förderpreis.

Die Düsseldorfer Niederlassung der FERCHAU Engineering GmbH hat das Gewinnerteam des diesjährigen Gründerwettbewerbs der Fachbereiche Maschinenbau und Verfahrenstechnik sowie Wirtschaftswissenschaften an der Hochschule Düsseldorf mit dem Förderpreis geehrt. Das Studententeam bestehend aus Niclas Esch, Niklas Kremer, Edda Celine Müller, Niels Schiffer und Jens Seggewieß erhält neben der Auszeichnung auch ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro. Personalreferent Peter Johannesberg vom FERCHAU-Standort Düsseldorf war bei der Abschlussveranstaltung auf dem Campus Düsseldorf vergangenen Freitag vor Ort, um den Preisträgern persönlich zu gratulieren.

Das fünfköpfige Gewinnerteam mit dem Namen SIC (Smart Intelligent Corporation GmbH) konnte sich mit ihrem „Medipod“ gegen 39 weitere Studentengruppen durchsetzen. Das von den Studierenden entwickelte Gerät ist in der Lage, Medikamente personalisiert nach Bedarf auszugeben, um so den Alltag von beispielsweise an Demenz erkrankten Personen zu erleichtern. Das wohl überlegte sowie kreative Konzept konnte nicht nur die hochkarätige Jury, der unter anderem die Präsidentin der Hochschule Düsseldorf Prof. Dr. Brigitte Grass angehörte, überzeugen. Auch beim in diesem Jahr erstmals vergebenen Publikumspreis landete das Team SIC auf dem ersten Platz.

Über den Gründerwettbewerb
Der interdisziplinäre Gründerwettbewerb, der sich an der bekannten Fernsehshow „Die Höhle der Löwen“ orientiert, findet zum wiederholten Male an der Hochschule Düsseldorf statt. Initiiert von Professorinnen, Professoren, Beschäftigten und Lehrbeauftragten der Fachbereiche Maschinenbau und Verfahrenstechnik sowie Wirtschaftswissenschaften, können Studierende in den Lehrveranstaltungen „Unternehmensplanspiel“ und „Existenzgründung und Businessplanspiel“ ihre eigenen Start-Up-Ideen entwickeln. Von den 40 teilnehmenden Studierendenteams erhalten sechs die Möglichkeit, ihr Geschäftskonzept und ihren Businessplan in einer zehnminütigen Präsentation zu erklären und sich den kritischen Fragen der Jury zu stellen. Im Anschluss werden die drei Teams mit den durchdachtesten Konzepten und den gelungensten Vorstellungen gekürt.

Der Förderpreis
Seit nunmehr 15 Jahren honoriert die FERCHAU Engineering GmbH bundesweit besondere studentische Leistungen in Form von Nachwuchsförderungen. In enger Kooperation mit den regionalen Hoch- und Technikerschulen investierten die Niederlassungen in den vergangenen zwei Jahren insgesamt über 100.000 Euro in den Förderpreis. Frank Ferchau, geschäftsführender Gesellschafter der FERCHAU Engineering GmbH, hierzu: „Seit seiner Einführung konnte sich der FERCHAU-Förderpreis aufgrund der positiven Resonanz als eine Art feste Institution etablieren. Gerade in Zeiten des chronischen Fachkräftemangels sollten Unternehmen ihre gesellschaftliche Verantwortung nicht nur als Pflicht verstehen, sondern vielmehr als Chance, sich möglichst früh im Bewusstsein der Fachkräfte von morgen zu positionieren."

FERCHAU Engineering GmbH
Derzeit arbeiten bei der FERCHAU Engineering GmbH mehr als 8.100 Ingenieure, IT-Consultants, Techniker und Technische Zeichner in über 100 Niederlassungen und Standorten sowie in über 100 Technischen Büros und Projektgruppen (Stand: 31.12.2017). FERCHAU ist in den sieben Fachbereichen Maschinen- und Anlagenbau, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Informationstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik sowie Schiffbau und Meerestechnik tätig.

Der Engineering- und IT-Dienstleister bietet seinen Kunden drei Leistungsbausteine an: Im Bereich Engineering Competence übernimmt das Unternehmen ganze Workpackages, die entweder beim Kunden vor Ort oder in den eigenen Technischen Büros bearbeitet werden. Im zweiten Kompetenzfeld, dem Engineering Support, unterstützen die Fachkräfte des Engineering- und IT-Dienstleisters den Kunden vor Ort. Im dritten Bereich, den Managed Services, unterstützt FERCHAU seine Kunden bei der Bündelung von Beschaffungsprozessen für Engineering- und IT-Dienstleistungen.

Download Texte und Fotos: FERCHAU Media Informationssystem